Scuderia Cameron Glickenhaus mit exklusiver Dunlop Bereifung

Scuderia Cameron Glickenhaus mit exklusiver Dunlop Bereifung

Wer auffällt, bleibt im Gedächtnis. So bleiben auch die beiden Individualsportwagen SCG003C auf der Nordschleife in Erinnerung. Nicht nur, dass die schwarzen PS-Monster nach purem Rennsport und viel Fahrspaß aussehen, Dunlop hat sie als exklusiver Reifenpartner auch mit feinen Tretern ausgestattet. Der Rennwagen der Scuderia Cameron Glickenhaus, der optisch einem Le-Mans-Prototypen ähnelt, steht damit auf sicheren „Füßen“ und dürfte einen guten Start hinlegen.

„Dunlop verfügt auf Grund der zahlreichen Einsätze am Nürburgring über einen exzellenten Erfahrungsschatz und hat bewiesen, dass sie einen siegfähigen Reifen für diese anspruchsvolle Rennstrecke entwickeln können“, erklärt Autosammler und Rennstall-Besitzer James Glickenhaus. „Aus diesem Grund ist Dunlop der ideale Partner für unser ambitioniertes Projekt.“ Im ersten Sport-Boliden darf das Fahrerquartett Manuel Lauck, Marino Franchitti (Großbritannien), David Jahn und Franck Mailleux (Frankreich) in der #9 durch die Grüne Hölle. Doppelstarter Mailleux und die Teamkollegen Ken Dobson (USA), Jeff Westphal (USA) und Thomas Mutsch unterstützen dann mit dem zweiten SCG0003C mit der #40. Mit der Bereifung stehen die Chancen auf einen guten Platz mehr als gut.

Aktuelle Suchanfragen::

Kommentarfunktion geschlossen.