Autonomes „Smiling Car“ –  Ein Lächeln sorgt für Sicherheit

Autonomes „Smiling Car“ – Ein Lächeln sorgt für Sicherheit

Zu autonomen Autos lässt sich kein Blickkontakt aufbauen. Fußgänger, die etwa eine Straße überqueren wollen, sollen daher künftig über ein Display an der Fahrzeugfront die Absichten des Fahrzeugs erkennen. Die entsprechende Technik hat nun das schwedische Elektronikunternehmen Semcon vorgestellt. Das sogenannte „Smiling Car“ kommuniziert über einen Bildschirm an der Fahrzeugfront mit Passanten, gibt ihnen beispielsweise durch ein stilisiertes Lächeln zu verstehen, dass sie die Fahrbahn queren können.

Die für die Fußgängererkennung eingesetzten Sensoren sollen künftig noch verfeinert werden

Die für die Fußgängererkennung eingesetzten Sensoren sollen künftig noch verfeinert werden

Die für die Fußgängererkennung eingesetzten Sensoren sollen künftig so verfeinert werden, dass sie auch kleinste Kopfbewegungen von Fußgänger erkennen und so die Kommunikation noch sicherer machen. Angaben zu einer möglichen Markteinführung des Systems macht der Hersteller noch nicht, aktuell befindet sich die Technik im Prototypenstadium. (Holger Holzer/SP-X)