Mini Cabrio – Jetzt mit Schiebedach-Funktion

Mini Cabrio – Jetzt mit Schiebedach-Funktion

Das Mini Cabrio der neuen Generation kommt ab Anfang März zu den Händlern. Mit mindestens 21.900 Euro (75 kW/102 PS) ist der offene Viersitzer einige hundert Euro teurer als sein Vorgänger. An Bord sind dann diverse, aus den anderen Modellen bekannte Verbesserungen, aber auch einige Cabrio-Spezifika.

Gegenüber dem Vorgänger ist der offene Mini mit 3,82 Metern um knapp 10 Zentimeter in der Länge gewachsen, was auch mehr Platz für die vier Passagiere und das Gepäck (maximal 250 Liter) schafft. Das vollelektrische Textilverdeck hat neuerdings eine Schiebedach-Funktion: Damit lässt sich bei jeder Geschwindigkeit der vordere Abschnitt des Verdecks stufenlos um bis zu 40 Zentimeter zurückfahren.

Cabriokäufer haben neben die Einstiegsaggregat die Wahl zwischen drei Benzinmotoren: Cooper (100 kW/136 PS, 23.950 Euro), Cooper S (141 kW/192 PS, 27.950 Euro) und dem Top-Aggregat im John Cooper Works Cabrio (170 kW/231 PS, 33.500 Euro) sowie zwei Dieselmotoren mit 85 kW/116 PS (Cooper D, 25.900 Euro) und 125 kW/170 PS (Cooper SD, 31.600 Euro). Übertragen wird die Kraft immer auf die Vorderräder, serienmäßig von einem Sechsgang-Schaltgetriebe.

Aktuelle Suchanfragen::