News: Alpina D3 Biturbo – Leicht verbessert zur Premiere

News: Alpina D3 Biturbo – Leicht verbessert zur Premiere

Der überarbeitete Alpina D3 Biturbo feiert auf der Internationalen Automobilausstellung IAA (17. bis 27. September) seine Weltpremiere. Die Limousine sowie die Touring genannte Kombi-Version setzen weiterhin auf einen doppelt aufgeladenen Reihensechszylinder-Diesel mit 257 kW/350 PS und 700 Newtonmetern Drehmoment.

Der Alpina ist jedoch – anders als der 335d-Basismotor bei BMW – auch mit reinem Hinterradantrieb kombinierbar. Die Limousine gibt es sogar ausschließlich mit Hinterradantrieb.

Die Limousine sowie die Touring genannte Kombi-Version setzen weiterhin auf einen doppelt aufgeladenen Reihensechszylinder-Diesel mit 257 kW/350 PS und 700 Newtonmetern Drehmoment.

Die Limousine sowie die Touring genannte Kombi-Version setzen weiterhin auf einen doppelt aufgeladenen Reihensechszylinder-Diesel mit 257 kW/350 PS und 700 Newtonmetern Drehmoment.

Äußerlich wurde der Alpina D3 Biturbo nur ganz dezent verändert. So wie auch das Serienmodell des 3ers erhält auch das Buchloer-Modell neue Schürzen vorne und hinten, sowie neue Scheinwerfer und LED-Rückleuchten. Zurückhaltung war auch beim Update des Innenraums angesagt. Im Interieur wurden Bedienungs- und Designelemente überarbeitet.

Der D3 Biturbo beschleunigt in 4,6 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit gibt Alpina mit 274 beziehungsweise 276 km/h an. Der Verbrauch soll bei der heckgetriebenen Limousine im Durchschnitt 5,3 Liter auf 100 Kilometern betragen, der Allrad-Kombi benötigt 0,1 Liter mehr.

Autor: Adele Moser/SP-X