News: BMW X1 – Es geht nach vorn

News: BMW X1 – Es geht nach vorn

Nach sechs Jahren erscheint im Herbst die 2. Generation des BMW X1. Für mindestens 29.950 Euro geht das komplett neu entwickelte SUV an den Start.

Der X1 hat eine neue technische Basis, die er sich mit dem Familien-BMW 2er Active Tourer teilt. Die hat von Haus aus Frontantrieb und quer eingebaute Triebwerke unter einer deutlich kürzeren Haube. Der erste X1 hatte als Genspender das Vormodell des heutigen 3er-Touring, also einen platzraubend längs platzierten Motor und natürlich Heckantrieb.

Auch das Erscheinungsbild wurde deutlich modernisiert.

Auch das Erscheinungsbild wurde deutlich modernisiert.

Wichtig bei der Neuauflage ist das enorm gewachsene Raumangebot. Obwohl der X1 um kaum sichtbare 1,5 Zentimeter kürzer geraten ist, wuchs die Kniefreiheit im Fond bei zurückgeschobener Rückbank um stolze 6,6 Zentimeter. Das Dach wurde um 5,3 Zentimeter höher, die Insassen haben vorne um 3,7 Zentimeter und hinten sogar um 6,4 Zentimeter mehr Abstand von der Straßenoberfläche. Der Kofferraum legte um 85 Liter auf nunmehr 505 Liter zu.

Zum Start im Herbst bietet BMW zunächst Zweiliter-Vierzylinder, zwei Benziner und drei Diesel. Ihre Kraftentfaltung reicht von 110 kW/150 PS bis 170 kW/231 PS, bis auf den sDrive18d alle mit Allradantrieb. Im November kommen dann noch die Dreizylinder mit Frontantrieb hinzu, 100 kW/136 PS beim Benziner und 85 kW/116 PS beim Diesel. Neu entwickelt wurde auch die 8-Gang-Automatik, die bei den stärkeren Versionen serienmäßig ist und ansonsten 2.100 Euro extra kostet. Nicht zu vergessen der weiterentwickelte Allradantrieb, der bei normalem Fahrbetrieb die Vorderräder bevorzugt. Bei Bedarf aber schickt die Elektronik die Kraft an die Achse, wo sie gerade gebraucht wird. Im Extremfall sogar komplett an die Hinterräder.

Der neue X1 geht zu Preisen ab 29.950 Euro an den Start.

Der neue X1 geht zu Preisen ab 29.950 Euro an den Start.

Natürlich wählte BMW aus all den Varianten den stärksten Diesel aus, um den X1 erstmals in fremde Hände zu geben. Mit seinem Grundpreis von 42.500 Euro steht er auch in der Preisliste mit an der Spitze, hat Allrad und Automatik ebenso serienmäßig wie einige Extras (z.B. Tempomat oder hinteren Parkpiepser). Der Motor mit seinen 231 PS hat mit dem um bis zu 60 Kilogramm abgespeckten SUV keine Mühe. Leichtfüßig lässt die Automatik den xDrive25d durch die acht Gänge tanzen, schaltet im Sparmodus schnell hoch und ist sofort hellwach, wenn durch energischen Tritt aufs rechte Pedal Kraft angefordert wird. Verhalten bewegt, begnügt er sich mit 5,0 Litern auf 100 Kilometer. In der Praxis waren es wegen zeitweiliger Tempo-200-Hatz auf der Autobahn dann doch 8,1 Liter. Selbst Ausflüge in mittelschweres Gelände nahm der X1 nicht übel, auch wenn kaum einer seiner künftigen Nutzer ihn je abseits fester Straßen bewegen wird.

Der Innenraum bietet jetzt auch das gewohnte Wohlfühlklima anderer BMW-Modelle.

Der Innenraum bietet jetzt auch das gewohnte Wohlfühlklima anderer BMW-Modelle.

Serienmäßig am neuen X1 ist stets die Erfolgsgarantie für die BMW-Firmenkasse. Denn der Neuling dürfte seine Position als eines der meistverkauften BMW-Modelle locker ausbauen.

Autor: Peter Maahn/SP-X

Aktuelle Suchanfragen::