Caterham Signature – Harrods hübscht den Seven auf

Caterham Signature – Harrods hübscht den Seven auf

Dank dem Luxus-Shopping-Tempel Harrods wird der Caterham Seven mehr denn zu einem Objekt der Begierde. Die britische Kaufhaus-Ikone und die Sportwagen-Manufaktur haben sich zusammengefunden, um ein Bespoke-Programm namens Signature für den Leichtbau-Flitzer ins Leben zu rufen. Derzeit ist ein nach ganz speziellen Vorgaben von Harrods durchgestylter Seven 420S im Londoner Kaufhaus zu bewundern.

Unter anderem wertet das Signature-Programm das Armaturenbrett mit einer großzügigen Holzpaneele und einer speziellen Instrumentengrafik auf

Unter anderem wertet das Signature-Programm das Armaturenbrett mit einer großzügigen Holzpaneele und einer speziellen Instrumentengrafik auf

Der ausgestellte 420S zeigt, was möglich ist. Dank der Außenlackierung in Harrods-Grün umweht den Seven eine besondere Aura. Hilfreich sind dabei auch einige Goldakzente, wie etwa der in einen Goldton pulverbeschichtete Gitterrohrrahmen. Der Innenraum versprüht zudem eine Behaglichkeit, die man in einem Caterham so bislang nicht erleben konnte. Feines Leder mit auffälligen Ziernähten wertet unter anderem Sitze, Lenkrad und Schalthebel auf. Während der Harrods-Schriftzug die Rückenlehnen ziert, findet sich das Harrods-H auf Schaltknauf und Zündschlüssel wieder. Zudem wurde das Armaturenbrett mit einer mächtigen Holzpaneele aufgewertet, die echte Wohnzimmer-Atmosphäre ins enge Cockpit zaubert. Auch bei Rädern, Stoffdach, Teppichen, Türverkleidungen und den Instrumenten hält das Signature-Programm eine Vielzahl von Individualisierungsmöglichkeiten parat.

Ein Traum: Der von Harrods aufgewertete Innenraum des Caterham Seven

Ein Traum: Der von Harrods aufgewertete Innenraum des Caterham Seven

Rund 60.000 Pfund soll der Nobel-Seven kosten, was etwa 68.000 Euro entspricht. Zum Vergleich: Die Standardversion des 420 mit S-Paket gibt es ziemlich genau für die Hälfte. (Mario Hommen/SP-X)

Aktuelle Suchanfragen::