Neue Diesel für Ford Transit und Transit Custom – Update für die Lastesel

Neue Diesel für Ford Transit und Transit Custom – Update für die Lastesel

Ein neuer Motor und neue Assistenzsysteme halten in die Ford-Transporter Transit und den kleineren Transit Custom Einzug. Der neue Euro-6-Diesel mit 2,0 Litern Hubraum feiert in der Nutzfahrzeug-Baureihe Premiere. Das Aggregat ist in den Leistungsstufen 77 kW/105 PS, 95 kW/130 PS und 125 kW/170 PS erhältlich und ersetzt den bisherigen 2,2-Liter-Diesel.

Die neuen Triebwerke der so genannten EcoBlue-Motorenfamilie sollen sparsamer und dank aufwendiger Abgasnachbehandlung mit AdBlue-Einspritzung auch sauberer und haltbarer sein: Ford weitet die Service-Intervalle von zuvor 50.000 auf nun 60.000 Kilometer innerhalb von zwei Jahren aus. Die Antriebe sind für alle Aufbauten erhältlich. Die Preise starten bei 32.900 Euro (27.650 Euro netto) für den Transit Kastenwagen und 31.000 Euro (26.000 Euro netto) für den Transit Custom Kastenwagen, jeweils mit dem kleinsten Diesel.

Das serienmäßige ESP der Transporter wurde um neue Funktionen ergänzt: So umfasst der Schleuderschutz ab Werk den Seitenwind-Assistent, eine Kurvenkontrolle, die das Fahrzeug in einer zu schnell angefahrenen Kurve stabil abbremst und ein Überrollschutz durch gezielten Bremseingriff. Optional sind weitere, aus den Pkw-Modellen der Marke bekannte Assistenten nun erhältlich, unter anderem Notbremsassistent und adaptiver Tempomat.