News: Ford Mustang – Das beste Pferd im Stall

News: Ford Mustang – Das beste Pferd im Stall

Nach einem halben Jahrhundert kommt das bekannteste Auto der USA auch offiziell nach Deutschland. Und das gleich als echtes Schnäppchen: Den Ford Mustang mit vier Zylindern und 233 kW/317 PS gibt es schon ab 35.000 Euro. Sollen es 310 kW/421 PS aus einem V8 sein, werden 40.000 Euro fällig. Der Aufpreis für die Cabrio-Version beträgt jeweils 5.000 Euro.

Die Qualität ist im Vergleich zu früher deutlich gewachsen

Die Qualität ist im Vergleich zu früher deutlich gewachsen

Der Vierzylinder ist erstmals für einen Mustang zu haben. Der 2,3 Liter große Turbomotor klingt zwar bei starker Beschleunigung etwas angestrengt, tatsächlich reicht seine Leistung aber immer aus. Zumal er reichlich Drehmoment auch im Drehzahlkeller zur Verfügung stellt. Viele Fans werden aber den V8 wählen, selbst hierzulande rechnet Ford mit einem Verkaufsanteil von zwei Dritteln. Was die Kosten angeht dürften die 5.000 Euro Aufpreis zum Vierzylinder kaum ein Problem sein, eher schon die regelmäßigen Tankrechnungen, denn während man den „kleinen“ Benziner in der Praxis problemlos mit unter 10 Liter Verbrauch bewegen kann, wird es mit dem V8 kaum möglich sein, unter 15 Liter zu bleiben.

Der neue Mustang überzeugt auch durch „europäische“ Fahreigenschaften. Das neue Fahrwerk mit Einzelradaufhängung ist ein Riesenfortschritt gegenüber der zuvor eingesetzten Variante mit Starrachse. Eine positive Überraschung bereitet auch die gewachsene Qualität im Innenraum. Es gibt an manchen Stellen zwar noch richtiges Hartplastik, aber auch jede Menge Leder und liebevolle Details. Ford hat den Mustang dazu noch richtig großzügig ausgestattet, mit ledergepolsterten, elektrisch verstellbaren Sportsitzen, Klimaautomatik, Rückfahrkamera, Audio-System und sehr viel mehr. Zudem sollte man nochmals 2.500 Euro für das sogenannte Premium-Paket in die Hand nehmen, dann sind auch Navi, das Konnektivitätssystem Snyc 2 mit 8-Zoll-Touchscreen, ein höherwertigeres Sound-System, breitere Reifen und klimatisierte Vordersitze im Lieferumfang dabei.

Mit geschlossener Haube

Mit geschlossener Haube

Es sieht so aus, als müsste der Mustang eher verteilt als verkauft werden. Schon 1.800 Verträge sind in Deutschland unterschrieben, 3.500 werden es in diesem Jahr wohl noch werden, im nächsten Jahr über 4.000. Wer keinen der von Ford vorbestellten Mustang will, sondern sich das Fahrzeug individuell zusammenstellt, muss mit rund drei Monaten Lieferzeit rechnen.

Autor:

Aktuelle Suchanfragen::

Kommentarfunktion geschlossen.