Jaguar XFR-S Sportbrake

Leider bislang nur eine Photoshop-Arbeit von TheophilusChin, die englische Antwort auf den Audi RS6 Avant.

Mit dem bildschönen XF-Sportbrake hat man bei Jaguar bewiesen, dass man es  „auch kann“ – dieses Handwerk, einen eleganten, sportlichen und zugleich aristokratisch unnahbaren Kombi zu bauen.  Schöne Kombis haben mit dem XF-Sportbrake mehr als nur einen Namen verdient. Nach Avant und Shooting Brake darf man nun auch Sportbrake zu schönen Kombifahrzeugen sagen.

Was liegt näher als aus einem XFR-S einen XFR-S Sportbrake zu machen? Oder andersherum? Aus einem Lifestyle-Laster einen Lifestyle-Eiltransporter zu fertigen? Den potenten Kompressor-V8 unter die Haube, das grandiose ZF-Achtganggetriebe daran gesetzt, die Hinterachse mit einer mechanischen Sperre beglückt und los geht der Eiltransport.

550PS dürften auch in einem XFR-S Sportbrake für eine Höchstgeschwindigkeit von guten 300 km/h ausreichen. Der Preis für einen mehr als 650 Nm starken Aristokraten-Laster? Bei knapp unter 110.000 € wäre kein Schnäppchen – aber eine Alternative zum Audi RS6 Avant und dem noch kommenden neuen Mercedes-Benz E63T.

 

 

 

credits to theophiluschin 

Aktuelle Suchanfragen::

Hinterlasse ein Kommentar