Kia Soul First Class – Außen Kleinwagen, innen Maybach

Kia Soul First Class – Außen Kleinwagen, innen Maybach

Wenn ein Kia Soul autonom fahren könnte, würden sich auch ganz neue Freiheiten bei der Innenraumgestaltung ergeben. Welche, das zeigen die Koreaner auf der derzeit in Las Vegas stattfindenden Tuningmesse SEMA. Hier bietet ein Konzeptfahrzeug auf Soul-Basis einen First-Class-Innenraum mit luxuriöser Medienlounge, der manchen Maybach-Besitzer neidisch machen könnte.

Dank der Fähigkeit autonom zu fahren, konnte auf das klassische Cockpit mit Lenkrad verzichtet werden. Stattdessen wurden zwei Sitze entgegen der Fahrtrichtung auf Cockpithöhe montiert. Von dort aus genießen die Insassen neben einer üppigen Beinfreiheit auch den Blick in die Tiefe des Fondbereichs, an dessen Ende sich ein 40-Zoll-LED-Fernseher befindet. Das TV-Gerät ist an ein Computersystem angebunden und zudem mit einer aufwendigen Audioanlage gerüstet.

Der Innenraum der Kia-Studie bietet zwei bequeme Sitze mit viel Beinfreiheit, einen 40-Zoll-TV und zwei Tablets

Der Innenraum der Kia-Studie bietet zwei bequeme Sitze mit viel Beinfreiheit, einen 40-Zoll-TV und zwei Tablets

Zwischen den Stühlen befindet sich außerdem eine Mittelkonsole, die jeweils den Sitzen zugeordnet zwei Tablets bereithält, über die sich das Fahrzeug steuern lässt. Neben dem Highend-Mediensystem bietet der Soul außerdem ein besonders wohnliches Ambiente. Dazu tragen die Seitenwände mit heller Diamant-Leder-Verkleidungen, eine aufwendige Ambientebeleuchtung oder das Echtholzparkett im Fußboden bei.

Die Außenoptik des First-Class-Soul wurde ebenfalls mit futuristischen Elementen aufgepeppt. Auffällig sind die Lackierung in Blau, ein modifizierter Kühlergrill, 19-Zoll-Monoblockräder und spezielle LED-Leuchten vorne und hinten. (Mario Hommen/SP-X)