News: Lexus LF-FC Concept – Sauberer Luxus

News: Lexus LF-FC Concept – Sauberer Luxus

In rund vier Jahren will Lexus ein Fahrzeug mit Brennstoffzellen-Antrieb auf den Markt bringen. Um das Jahr 2020 soll die umweltfreundliche Limousine voraussichtlich Premiere feiern. Das Konzeptauto, das auf der Tokio Motor Show im Oktober debütierte, zeigt die noble Toyota-Tochter nun auch auf dem Genfer Salon (3.-13. März).

Der 5,30 Meter lange, mit Allrad ausgestattete LF-FC gibt darüber hinaus einen Ausblick auf die nächste Generation der Oberklasse-Limousine Lexus LS. Ein typisch riesiger Kühlergrill, scheinbar schwebende Tagfahrleuchten und eine sinnlich geschwungene Seitenansicht zeichnen das Design des Konzeptfahrzeugs aus. Der konventionell angetriebene nächste Lexus LS dürfte 2017 in Detroit debütieren. Traditionell sind die USA für die japanische Limousine der Hauptmarkt.

Konzernmutter Toyota hat seit dem vergangenen Jahr mit dem Mirai ein Auto mit Brennstoffzellen-Antrieb im Modellprogramm. Das ist formal allerdings eher in der Mittelklasse angesiedelt.

Ein Kommentar

  1. News: Lexus-Modelloffensive – Mit Öko-Power aus der Nische › Mein Auto Blog
    23. Februar 2016 zu 18:07 Antworten

    […] macht man als Automobilmarke am besten auf sich aufmerksam? Hauptsächlich über das Design. Lexus ist so ein Fall. Seit etwas mehr als einem Jahr versucht die Toyota-Tochter, sich neu zu erfinden […]