News: Mazda MX-5 – Offen für Fahrspaß

Mit dem Mazda MX-5 begann vor einem Vierteljahrhundert die Renaissance der Roadster. Die neueste Generation vertraut wieder auf das Fahrspaß-Rezept des Ur-Modells, ist dabei leichter, handlicher und sportlicher als der direkte Vorgänger. Aber nicht teurer: Der Grundpreis beträgt 22.990 Euro (96 kW/131 PS). Bis September müssen die Fans allerdings hierzulande noch auf den Roadster warten.

Mehr als 100 Kilogramm Gewichtsersparnis holten die Techniker im Vergleich zum Vorgänger heraus, was das Leergewicht auf rund eine Tonne fallen lässt. Darüber hinaus sorgten sie für einen niedrigeren Schwerpunkt, außerdem ist der Roadster bei minimal geschrumpftem Radstand zehn Zentimetern kürzer als bislang (3,92 Meter). Alles Faktoren, die die Fahrspaß-Jünger auf ein sportlicheres Handling hoffen lassen.

Technisch setzt man auf die klassische Konfiguration des Vorgängers: Hinterradantrieb und Saugmotoren. Die drehfreudigen Aggregate mit 1,5 und 2,0 Litern Hubraum leisten 96 kW/130 PS und 118 kW/160 PS – damit wird der MX-5 nicht stärker, soll dank des gesunkenen Gewichts aber bessere Fahrleistung erzielen.

Das Stoffverdeck klappt weiterhin von Hand. Serienmäßig sind in der Einstiegsversion unter anderem Voll-LED-Scheinwerfer, elektrische Fensterheber, Klimaanlage, Audiosystem und 16-Zoll-Felgen. Vier Ausstattungsstufen stehen zur Wahl. Der stärkere Benziner kostet mindestens 26.890 Euro und kann mit den zwei höchsten Ausstattungslinien kombiniert werden.

Autor: Hanne Lübbehüsen/SP-X

2 Kommentare

  1. News: Neuer Mazda MX-5 – Auch mit festem Dach › Mein Auto Blog
    25. Juni 2015 zu 10:35 Antworten

    […] dem klassischen Stoffdach wird es für den Mazda MX-5 in der neuen Generation auch wieder ein Hardtop geben. Die zweite Modellvariante könnte […]

  2. Kai
    19. Juni 2015 zu 10:45 Antworten

    Ja, der Fahrspaß wird wirklich grandios sein.
    Weiß ich von meinem eigenen Popo-Meter.