V-tech „Pure PHEV“ Power-Box im Test

V-tech „Pure PHEV“ Power-Box im Test

Chip-Tuning ist eine schnelle Sache. Und üblicherweise setzt man das Chiptuning ein, um an ein paar Extra-PS zu kommen. Wir haben das Chip-Tuning von RACECHIP bereits eindrucksvoll erleben können. Wie aber ist das bei einem Plug-in Hybriden? Wer sich für einen solchen Hybriden entscheidet, der wird vermutlich keine Mehr-Leistung suchen. Nein, es geht um die Maximierung des elektrischen Betriebes. Das dies unter Plug-in Hybrid Outlander-Fahrern ein Thema ist, haben wir bereits thematisiert.

Der Tuner V-tech aus Polen hat eine Box im Angebot, mit der man den „EV-Modus“ erweitern kann. Bis zu 8% mehr elektrische Reichweite wird zudem versprochen. Und ein Benziner, der –wirklich– aus bleibt, bis die Batterie leer ist.  IMG_0835

Wir werden die Box einem Test unterziehen und uns anschauen, ob man damit Sprit sparen kann und was der „pure EV-Mode“ für den Alltag bedeutet. Wir werden aber auch Mitsubishi zu Wort kommen lassen. Was bedeutet der Einsatz einer solchen Box? Erlischt gar die Garantie? Wir werden berichten!

7 Kommentare

  1. Chris
    15. Oktober 2016 zu 16:20 Antworten

    Hallo Bjoern,

    gibt es hierzu schon Neuigkeiten?
    Macht Mitsubishi vllt. selbst ein Software Update?

    • Bjoern
      Bjoern
      15. Oktober 2016 zu 16:28 Antworten

      Ja, das 2017er Modell wird eine „pure EV“ Taste bekommen ;)

      • Chris
        18. Oktober 2016 zu 08:57 Antworten

        Und wie ist der aktuelle Stand Eures Test dieser V-tech Box? Bzw. gibt es einen Kommentar dazu von Mitsubishi?

        • Bjoern
          Bjoern
          18. Oktober 2016 zu 20:23 Antworten

          Dazu demnächst mehr ;)

  2. Gerald
    7. September 2016 zu 19:00 Antworten

    – bis die Batterie leer ist. Das geht nicht, selbst wenn die Antriebskette – Benziner, Generator – E – Motoren das mitmachen. für die lebensdauer des Akku wirds nicht gut sein da Tiefenladungsgefahr. Ein Rest wird bleiben müssen, wenigstens ca. 5%. Jetzt sind es 15…25% Puffer, was aus langen Testreihen zufolge das günstigste für Li – Akku – lebensdauer sein soll. Der Mits wirds nicht befürworten und höchstwahrscheinlich aus der Gerantie aussteigen. Aber wems nicht draufankommt, interessant ist es schon, wenn dann z.B. die min – ladeschwelle einstellbar ist und man es nur benutzt, wenns gebraucht wird. Auch was sich unsere polnischen Nachbarn einfallen lassen ist interesant. wenn es so weiter geht mit dem Ladestellenchaos in D auch bezgl. der Preise werden die Leute in Grenznähe nicht nur Benzin in Polen und Tschechien tanken sondern auch Strom. Die ersten Ansätze sind vorhanden.

    • Bjoern
      Bjoern
      9. September 2016 zu 09:44 Antworten

      „Leer“ ist hier der Punkt der zu klären ist. Wann ist leer, leer? ;)

  3. Matthias
    6. September 2016 zu 13:35 Antworten

    oh, da bin ich gespannt, ich bin auch schon die ganze Zeit am überlegen. Wisst ihr schon, wann der Test online geht?