News: Ssangyong Rexton Executive – Alles an Bord

News: Ssangyong Rexton Executive – Alles an Bord

Mit besonders umfangreicher Ausstattung wartet der Ssangyong Rexton nun als Sondermodell „Executive“ auf. Neben Allradantrieb und Siebengang-Automatik sind unter anderem Navigationssystem, Xenonlicht und Rückfahrkamera an Bord. Für den Antrieb sorgt ein 2,2-Liter-Dieselmotor mit 131 kW/178 PS, der 7,4 Litern Diesel auf 100 Kilometern benötigen soll. Der Preis für die Siebensitzer beträgt 37.500 Euro, den Kundenvorteil gegenüber dem Einzelkauf der Extras gibt der Hersteller mit 1.390 Euro an. Die einzigen beiden auf der Optionsliste verbliebenen Posten sind Metallic-Lack (500 Euro) und ein Schiebedach (1.000 Euro).

Das seit 2012 gebaute Modell Rexton des südkoreanischen Herstellers Ssangyong zählt zu den Exoten auf deutschen Straßen. Knapp 600 Kunden entschieden sich im vergangenen Jahr für das wahlweise mit Front- oder Allradantrieb ausgerüstete SUV. Zu den Besonderheiten des 4,76 Meter langen Rexton zählt neben den serienmäßig vorhandenen drei Sitzreihen die klassische Geländewagen-Bauweise mit robustem Leiterrahmen.

Aktuelle Suchanfragen::

Ein Kommentar

  1. News: Ssangyong in Genf – Kleiner Hybrid für größeres SUV › Mein Auto Blog
    15. Februar 2016 zu 12:07 Antworten

    […] dem Ssangyong Tivoli hat die koreanische Marke seit vergangenem Jahr ein Mini-SUV auf dem Markt, nun kommt die […]