Nissan e-NV200 Workspace – Office to go

Nissan e-NV200 Workspace – Office to go

Nissan hat in Zusammenarbeit mit britischen Designern ein Konzeptauto namens e-NV200 Workspace auf die Räder gestellt, das im Innern einen feschen wie auch funktionalen Arbeitsraum bietet. Das Office-Mobil soll digitale Arbeitsnomaden noch unabhängiger von einem festen Büroarbeitsplatz machen und ihnen als Alternativ-Basis für die stetig flexibler werdende Arbeits- und Bürowelt dienen.

Der Nissan eNV200 Workspace bietet neben dem reinen Arbeitsplatz auch noch eine kleine Küchenzeile, die unter anderem mit einer schicken Kaffemaschine und einem Mini-Kühlschrank ausgestattet ist

Der Nissan eNV200 Workspace bietet neben dem reinen Arbeitsplatz auch noch eine kleine Küchenzeile, die unter anderem mit einer schicken Kaffemaschine und einem Mini-Kühlschrank ausgestattet ist

Für den Umbau hat Nissan den Kleintransporter NV200 in der rein elektrisch getriebenen Variante gewählt. In den Laderaum des Stromers wurde ein zwar etwas beengtes aber dafür sehr wohnlich gestaltetes Mini-Büro eingelassen. Für Behaglichkeit sorgen unter anderem das Bootsdeck-Parkett und eine schicke LED-Fußboden-Beleuchtung. Einen auffälligen Farbkontrast zum weitgehend weiß gehaltenen Innenraum setzen die beiden orangefarbenen Designer-Bürostühle. Zudem bietet das Büro einen Office-Schrank mit ausklappbarer Schreibtischplatte sowie eine kleine Küchenzeile, die mit Mini-Kühlschrank und einer Kaffeemaschine gerüstet ist.

Der Arbeitsbereich bietet einen herausklappbaren Schreibtisch und einen Touchscreen-Computer

Der Arbeitsbereich bietet einen herausklappbaren Schreibtisch und einen Touchscreen-Computer

Die für einen Office-Arbeitsplatz nötige Technik ist ebenfalls an Bord. So gibt es einen großen Touchscreen-Computer, WLAN oder eine Handyladestation. Wer mit seinem Büro auf Rädern einen attraktiven Parkplatz ergattert hat und zur Mittagspause ein wenige Kilometer entferntes Restaurant besuchen möchte, kann das Auto stehen lassen und sich das in der linken Hecktür angebrachte Klapprad schnappen.

Wer einen attraktiven Parkplatz ergattert hat, muss diesen nicht aufgeben. Dank des bordeigenen Klapprades kann das Auto stehen bleiben, falls man irgendwo hin möchte

Wer einen attraktiven Parkplatz ergattert hat, muss diesen nicht aufgeben. Dank des bordeigenen Klapprades kann das Auto stehen bleiben, falls man irgendwo hin möchte

Trotz vieler spannender Ansätze und dem gehobenen Wohlfühlcharakter: Der e-NV200 Workspace ist ein Einzelstück und wird es vermutlich auch bleiben.

Als Basis für den Umbau zum "Workspace" hat sich Nissan für die rein elektrisch betriebene Variante des NV200 entschieden

Als Basis für den Umbau zum „Workspace“ hat sich Nissan für die rein elektrisch betriebene Variante des NV200 entschieden

(Mario Hommen/SP-X)

Aktuelle Suchanfragen::