News: Opel Corsa OPC – Zwergenaufstand

News: Opel Corsa OPC – Zwergenaufstand

Für mindestens 24.395 Euro ist nun der Opel Corsa OPC erhältlich. Die Sportversion des Kleinwagens wird von einem Turbobenziner mit 152 kW/207 PS angetrieben und erreicht in 6,8 Sekunden Tempo 100.

Erkennbar ist der Kraftzwerg an der doppelflutigen Edelstahl-Auspuffanlage. Spezifische Stoßfänger weisen ebenfalls auf die Sonderstellung dieses Corsa hin. Darüber hinaus unterstützen leicht betonte Seitenschweller und grau lackierte Bremssättel den drahtigen Einschlag des OPC.

Zur Abrundung des sportlichen Packages verpassten die Verantwortlichen dem kleinen Wilden einen zurückhaltend aussehenden Dachspoiler, gegen 200 Euro Mehrpreis gibt es eine auffälligere Variante, für die sich laut Opel aber nur 20 Prozent der Kunden entscheiden werden. Besonders sportlich orientierte Fahrer können ein Performance-Paket mit mechanischer Differenzialsperre, speziellen Hochleistungsreifen und optionaler Brembo-Bremse ordern.

Auch innen mangelt es nicht an OPC-Erkennungszeichen. Dazu gehören nicht etwa die mit mächtigen Wangen ausgerüsteten Recaro-Sportsessel – denn die gibt es auf Wunsch auch bei den zivilen Modellen. Ein blauer Schalthebel sowie speziell gestaltete Instrumentenskalen zeigen dem Kenner hingegen, was Sache ist. Für zusätzliche 300 Euro gibt es das schon aus dem Adam bekannte Infotainment- und Vernetzungssystem IntelliLink – dieses umfasst eine Bluetooth-Freisprechanlage und vielfältige Funktionen dank des Einsatzes entsprechender Apps. Darunter ist das Internetradio ebenso vertreten wie eine umfangreiche Navigation.

Mit dem Preis von 24.395 Euro liegt der neue Corsa OPC fast exakt gleichauf mit seinem 15 PS schwächeren Vorgängermodell. Gegenüber der zuletzt angebotenen „OPC Nürburgring Edition“ mit 155 kW/210 PS ist das kaum schwächere neue Modell sogar rund 4.000 Euro preiswerter geworden.

Der ab Mai erhältliche OPC hat jedoch Wettbewerber: Dazu zählen unter anderem VW Polo GTI, Ford Fiesta ST, Peugeot 208 GTI, Renault Clio RS und der künftige Mini Cooper JCW. Sie decken eine Preisspanne von rund 20.000 bis 30.000 Euro ab. Der Opel rangiert preislich also im Mittelfeld.

Autor: Patrick Broich/SP-X

2 Kommentare

  1. Opel Corsa OPC: Das nehme ich persönlich! › Mein Auto Blog
    19. August 2015 zu 11:01

    […] ganz eigene Veranstaltung einfallen lassen. Während wir die Fahrberichte von der Vorstellung der Rüsselsheimer-Rennkugel bereits seit Wochen im Blog haben (Erster Test: Opel Corsa OPC) – durfte nun eine muntere und durchaus lustige […]

  2. News: Matrix-LEDs im neuen Opel Astra – Der Neue leuchtet heller › Mein Auto Blog
    13. Mai 2015 zu 09:58

    […] dem neuen Opel Astra, der auf der IAA im September Premiere feiert, debütiert eine Licht-Technologie in der […]