News: Range Rover Evoque Cabrio – Mit Stoffmütze ins Gelände

News: Range Rover Evoque Cabrio – Mit Stoffmütze ins Gelände

Range Rover bietet Geländewagen an, mit den man eigentlich überall hinkommt. Und dennoch betreten die Briten jetzt neues Terrain indem sie die Evoque-Familie um ein Cabrio ergänzen. Den ab Frühjahr erhältlichen Viersitzer mit Stoffdach gibt es ab 51.200 Euro, wahlweise mit dem 180 PS-Diesel oder einem 240 PS starken Benziner und immer nur mit weitgehender Vollausstattung.

Das Range Rover Evoque Cabriolet reiht sich als fünftes Mitglied in die Range Rover-Familie ein – und als erstes mit aufklappbarem Dach. Wer der Natur näher sein will, kann das Sandwich aus Stoff per Knopfdruck innerhalb von 18 Sekunden im Verstaufach verschwinden lassen. In der Gegenrichtung vergehen bis zum geschlossenen Zustand 21 Sekunden. Beide Aktionen sind bis zu einem Tempo von 48 km/h möglich.

Das parallel zum Evoque Fünftürer und Coupé im britischen Halewood produzierte Cabrio will aber nicht zum Boulevard-Kreutzer mutieren, sondern weiterhin kerniger Geländewagen sein. Es wurden den Offroad-Eigenschaften keine Kompromisse akzeptiert. Im Stahlkorsett kräftig verstärkt, kraxelt das Cabrio deshalb ohne Knistern und Knacken über Stock und Stein und watet dabei genauso tief durchs Wasser oder erklimmt genauso steile Hügel wie der konventionelle Evoque. Denn natürlich sind auch der Allradantrieb und alle elektronischen Fahrhilfen Standard.

Den Antrieb des Cabriolets übernehmen die bekannten Evoque-Triebwerke: Zur Wahl stehen der 177 kW/240 PS starke Benziner und der 2,0 Liter große Diesel mit 132 kW/180 PS. Beide Motoren werden ausschließlich mit einer Neunstufen-Automatik ausgeliefert.

Aktuelle Suchanfragen::

Hinterlasse ein Kommentar