News: Seat Ibiza Cupra – Upsizing nach GTI-Vorbild

News: Seat Ibiza Cupra – Upsizing nach GTI-Vorbild

Kurz nach dem Lifting für das Ibiza-Standardmodell verpasst Seat nun auch dem sportlichen Cupra eine Überarbeitung. Im Top-Modell der Kleinwagenbaureihe ersetzt ein 1,8 Liter großer Turbo den bisher angebotenen 1,4-Liter-Turbomotor. Die Leistung steigt dadurch leicht von 132 kW/180 PS auf 141 kW/192 PS, das Drehmoment erhöht sich von 250 auf 320 Nm. Allerdings legt auch der Verbrauch zu: Statt 5,9 Liter verbrennen nun 6,0 Liter Kraftstoff in den vier Zylindern.

Der Hubraum wächst von 1,4 auf 1,8 Liter

Der Hubraum wächst von 1,4 auf 1,8 Liter

Der schlechtere Normwert dürfte aber auch am Wegfall des zuletzt serienmäßigen Siebengang-Doppelkupplungsgetriebes liegen. An dessen Stelle gibt es nun alternativlos eine Sechsgang-Handschaltung. Diese leitet die Kraft in Richtung der Vorderräder, über die der Cupra in 6,7 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigt. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 235 km/h. Beide Werte sind leicht besser als beim Vorgänger. Der Preis für den Dreitürer beträgt 23.060 Euro. Das sind 700 Euro weniger als zuletzt für den Vorgänger fällig wurden; allerdings hatte jener eine Automatik an Bord.

Mit den Änderungen beim Antrieb folgt der Seat Ibiza Cupra dem Vorbild seines Technik-Zwillings VW Polo GTI. Der Wolfsburger kostet mit manuellem Getriebe ab 22.275 Euro und ist mit dem dort weiterhin angebotenen Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe für 23.750 Euro zu haben.

Autor: Holger Holzer/SP-X