News: Seat Leon Cupra 290 – Schneller Spanier

News: Seat Leon Cupra 290 – Schneller Spanier

Mit 290 Pferdchen unter der Haube ist er der stärkste spanische Kompakte: Der Seat Leon Cupra 290 bildet das Topmodell dieser Baureihe. Erhältlich ist dieser als Drei- und Fünftürer oder auch als familientauglicher Kombi. Mindestens 33.120 Euro kostet der dreitürige SC, exakt 500 Euro mehr werden für die Version mit zwei weiteren Türen fällig. In den ST genannten Lademeister müssen 34.750 Euro investiert werden.

Früher hatten ambitionierte Autofahrer beim Leon die Wahl zwischen der 195 kW/265 PS oder der 206 kW/280 PS starken Cupra-Version. Der Leon Cupra 280 hat allerdings ein 10-PS-Update bekommen. Mit dem nun 213 kW/290 PS starken Aggregat und optionalem DSG-Getriebe rennt der spanische Kompakte in 5,7 Sekunden auf Tempo 100, beim Handschaltgetriebe stehen 5,8 Sekunden auf dem Datenblatt. Bis 250 km/h sind möglich, dann wird der Vorwärtsdrang technisch eingebremst. Der Verbrauch soll laut Hersteller durchschnittlich bei 6,5 Litern auf 100 Kilometern liegen.

Immer an Bord des Seat Leon Cupra 290 sind neben der Progressivlenkung auch die adaptive Fahrwerksregelung sowie die Hochleistungs-Bremsanlage und 19 Zoll große Räder. Im Innenraum gibt es Sportsitze aus Alcantara sowie ein Cupra-Lenkrad. Zur Serienausstattung gehört das Multimediasystem mit 6,5 Zoll-Display.

Der schärfste Konkurrent des Seat Leon Cupra 290 ist die VW Golf GTI Clubsport Edition mit 195 kW/265 PS für 34.500 Euro. Auch Peugeot verlangt für seinen 200 kW/272 PS starken 308 GTi mit 34.950 Euro mehr als die Spanier.

Aktuelle Suchanfragen::

Ein Kommentar

  1. News: Seat Leon Cupra 290 – Nachgeschärft › Mein Auto Blog
    18. Februar 2016 zu 18:06 Antworten

    […] und eine Vernunft-Motorisierung mit rund 150 PS. Emotionen Fehlanzeige. Solche Kunden möchte Seat gerne ins Grübeln bringen. Für dieses Geld bietet der Leon Cupra Emotionen pur. Die Ingenieure […]