Namibia erleben – mit Skoda

Es ist nun schon einige Tage her, aber in meiner Erinnerung ist die Namibia-Reise mit Škoda noch immer recht frisch und präsent, es war einfach eine grandiose Tour. Und ich hätte wirklich nicht gedacht, dass dieser überschaubare kleine Yeti derart souverän in Namibia bleibt.

Mit Škoda nach Namibia

In diesem Beitrag will ich noch einmal ein paar Fotos veröffentlichen und dazu jeweils ein paar Wörter schreiben. Es fällt mir sonst wirklich nicht schwer, einfach so drauf los zu schreiben, aber in diesem Fall – bei diesem Erlebnis – fehlt mir auch heute, Wochen später, eine Idee wie ich das alles in einen Beitrag verpacken soll.

Also versuchen wir es einfach mal mit einer art Fotostory ;)

 

Die Anreise begann für einige Teilnehmer der Reisegruppe (alle Fotos anonymisiert – aus Datenschutzgründen usw..) mit einem Kälteschock. Der Grund ist klar: Süd-Afrika, der erste Punkt der Reise und der Umsteige-Flughafen in Johannesburg, liegen auf der Südhalbkugel und damit ist derzeit dort „unten“ gerade Winter. Und Winter in Afrika bedeutet: Morgens ist es richtig kühl. Teilweise sind es nur noch 2° am Morgen. Sobald die Sonne heraus kommt, bedeutet der Winter in Afrika aber immer noch gute 25° im Schatten. Eine beeindruckende Leistung hat die Sonne da unten. :)

Per Bus ging es vom Flughafen Windhoek weiter – zum Windhoek Country Club. Wenn jemand den Grip-Beitrag mit Axel Stein gesehen hat. Die Szene in der Malmedy im „Casino“ hockt wurden in diesem „Country Club“ gedreht. Neben einem Konferenz-Zentrum und einem Hotel beherbergt der Country-Club auch das einzige Casino in Namibia.

Keine Zeit für Spielchen. Nach einem Erfrischungsgetränk ging es zu den bereit stehenden Yetis. 5 Stück für 8 Motor-Journalisten, Blogger, Onliner und was auch immer ;). Ihr seht im Bild 5 Yetis? Stimmt. Ein Yeti wurde von Markus, dem Leiter Test & Technik bei Škoda Auto Deutschland besetzt.

Kurzes Briefing vor der Abfahrt. Neben der nützlichen Information, dass in Namibia Linksverkehr herrscht durften wir auch erfahren, wohin uns unsere Route führen wird. Grob gesagt: Im Kreis, nach unten und in den Osten zuerst, später in den Westen und hoch in den Norden und zurück nach Windhoek ;).

 

Ganz ehrlich –

– so ein paar Fotos sind ja auch nett – aber die richtige Faszination „Namibia“ kann doch nur ein Video rüber bringen.

Also Film ab:

Und wie es der Zufall so will, veranstaltet Škoda noch bis zum 3. September ein Gewinnspiel und als Hauptgewinn lockt eine Reise nach Namibia – wer nun also Lust bekommen hat, auf Namibia, auf Wüste, Sand und Abenteuer – der sollte schnell rüber klicken und beim Gewinnspiel teilnehmen!

 

Viel Erfolg!

Und wer die 99 anderen Fotos aus Namibia noch nicht gesehen hat, hier geht es zu den ersten 33, den zweiten 33 und den dritten 33 Fotos ;)

11 Kommentare

  1. Im Fahrbericht: Škoda Yeti 2.0 TDI 4×4 – Der Pragmatiker unter den SUV › Mein Auto Blog
    29. April 2015 zu 14:22 Antworten

    […] kann der Škoda Yeti obendrein mit vielen praktischen Detaillösungen. So versteckt sich unter der Sonnenblende eine […]

Hinterlasse ein Kommentar