Smart von Brabus – Stadt-Express

Smart von Brabus – Stadt-Express

Was man heute aus einem kleinen Motor alles rausholen kann, zeigen die neuen Brabus-Versionen der Smart-Modelle Fourtwo und Forfour. Der 0,9-Liter-Antrieb leistet dank Turbounterstützung 80 kW/109 PS und beschleunigt die Stadtautos in 9,5 Sekunden (Zweitürer) auf Tempo 100 bzw. auf bis zu 180 km/h Spitze (Viertürer). Die Sportversion des City-Flitzers kostet ab 19.710 (Zweitürer) bzw. ab 20.520 Euro (Viertürer). Teuerster Smart Brabus ist das Cabrio zu Preisen ab 22.970 Euro.

Erkennbar ist die Brabus-Interpretation zum Thema Stadtauto vor allem von achtern gesehen. Dank eines grauen sogenannten Heckdiffusors mit zwei chromglänzenden Endrohren wirkt der Mini optisch breiter. 17-Zoll-Sportreifen auf mattlackierten Alu-Rädern lassen ihn zudem kraftvoller auf dem Boden stehen. So wird das Kraftpaket besser beatmet als die Serienmodelle, der Einspritzdruck wurde ebenfalls erhöht. Das neue Sportfahrwerk ist um 20 Prozent straffer und es gibt eine neue Direktlenkung.

Serienmäßig an Bord ist das Doppelkupplungsgetriebe mit sechs Gängen und ein Panoramadach. Trotzdem sind die Preise saftig und man muss bei gleicher Ausstattung rund 3.000 Euro mehr investieren als für ein Normalmodell. Und es gibt natürlich noch Platz nach oben: Wer will, kann seinen Brabus-Smart mit Sportsitzen aus Nappa-Leder oder einem Armaturenbrett ordern, das mit einem Mix aus Kunststoff und Kunstleder bespannt ist.

(Peter Maahn/SP-X)