Subaru VIZIV-7 SUV Concept – Wieder ein großer Allrader

Subaru VIZIV-7 SUV Concept – Wieder ein großer Allrader

Subaru will wieder ein großes SUV bauen. Auf der LA Auto Show zeigen die Japaner nun mit der Studie VIZIV-7, wie ein Nachfolger des gefloppten Tribeca aussehen könnte. Der 5,20 Meter lange Siebensitzer verzichtet auf das extravagante Styling seines Vorgängers, setzt stattdessen im aktuellen Stil der Marke auf optische Robustheit mit großem Kühlergrill und muskulösen Radkästen. Auch das Platzangebot soll dank eines Radstands von knapp drei Metern deutlich zulegen; vor allem in Reihe drei soll es luftiger zugehen als im Tribeca. Zum Antrieb gibt es noch keine Informationen, Allradtechnik und Boxermotor gelten aber als sicher. Auch Plug-in-Hybridtechnik ist denkbar. Das Serienmodell kommt Anfang 2018 auf den amerikanischen Markt, wo er gegen Modelle wie Toyota Highlander, Honda Pilot und den neuen VW Atlas antritt.

Das Serienmodell kommt Anfang 2018 auf den amerikanischen Markt, wo er gegen Modelle wie Toyota Highlander, Honda Pilot und den neuen VW Atlas antritt

Das Serienmodell kommt Anfang 2018 auf den amerikanischen Markt, wo er gegen Modelle wie Toyota Highlander, Honda Pilot und den neuen VW Atlas antritt

Der 5,20 Meter lange Siebensitzer verzichtet auf das extravagante Styling seines Vorgängers B9 Tribeca

Der 5,20 Meter lange Siebensitzer verzichtet auf das extravagante Styling seines Vorgängers B9 Tribeca

Ob das große SUV auch nach Deutschland kommt, ist ungewiss. Bereits dem Vorgänger B9 Tribeca war hierzulande kein Erfolg beschieden, 2010 wurde der Verkauf nach nur knapp vier Jahren eingestellt. In den USA war der Allrader noch bis 2014 zu haben. (Holger Holzer/SP-X)