Tesla Model S und X P100D – Schnell macht teuer

Tesla Model S und X P100D – Schnell macht teuer

152.000 Euro verlangt Tesla Deutschland für das Model S P100D. Damit ist das neue Flaggschiff über 20.000 Euro teurer als das bisherige Topmodell P90D, das weiterhin für rund 130.000 Euro angeboten wird. Im Vergleich zum P90D bietet die Version P100D dank der größeren Batterie eine Steigerung der Reichweite von 509 auf 613 Kilometer und eine Verkürzung der Sprintzeit um 0,5 auf 2,7 Sekunden. Darüber hinaus verfügt das neue Topmodell über die aufpreispflichtige Smart-Air-Luftfederung, die bei anderen Modellen für 2.800 Euro angeboten wird.

Ebenfalls in der P100D-Version erhältlich ist das Tesla-SUV Model X. Der hochbauende Flügeltürer erlaubt mit dem großen Batteriepaket eine Reichweite von 542 Kilometer und eine Sprintzeit von 3,1 Sekunden. Neben der Luftfederung bietet das Model X P100D einen aktiven Heckspoiler. Der Preis liegt bei 153.100 Euro, was 22.000 Euro über dem bisherigen Topmodell P90D liegt.

Beide P100D-Varianten sind bereits bestellbar. Während das Model S als P100D ab November verfügbar ist, wird das Model X mit der großen Batterie ab Februar 2017 zu haben sein. (Mario Hommen/SP-X)