News: Toyota Prius – Weniger Emissionen und mehr Emotionen

News: Toyota Prius – Weniger Emissionen und mehr Emotionen

Toyota hat für die vierte Generation des Prius zum Rundumschlag ausgeholt. Das betrifft nicht nur das Design, bei dem das kantige Brennstoffzellenmodell Mirai Pate stand. Der Hybrid-Bestseller Prius ist auch länger und flacher geworden, ohne allerdings seine Eigenwilligkeit abzulegen.

Die typische, nach hinten abfallende Dachform ist der Aerodynamik und letztlich dem Verbrauch geschuldet. 3,9 Liter waren es beim Vorgänger, der Neue soll sich im Durchschnitt mit 3,0 Litern auf 100 Kilometern zufrieden geben. Unterm Blech bleibt es beim 1,8-Liter-Benziner mit weiterhin 72 kW/98 PS, der allerdings überarbeitet wurde und auf einen verbesserten Wirkungsgrad von jetzt 40 Prozent kommt. Der Elektromotor leistet nur noch 53 kW/72 PS (vorher: 60 kW). Dadurch sinkt die Systemleistung von 100 kW/136 PS auf 90 kW/122 PS. Der Prius spurtet in 10,6 Sekunden (altes Modell: 10,4 s) auf Tempo 100, die Höchstgeschwindigkeit bleibt bei 180 km/h.

Für mehr Fahrspaß hat Toyota die Hybrid-Kontrolleinheit des Schrägheckmodells optimiert. Somit wurden der „Gummiband-Effekt“ und das unangenehme Aufheulen des Motors beim Beschleunigen minimiert. Die Batterie ist beim Generationswechsel kompakter und leistungsstärker geworden und wurde neu positioniert. Da sie unter den Rücksitz verlegt wurde, konnte das Gepäckraumvolumen um rund 60 auf 502 Liter erhöht werden. Es bleibt allerdings bei der Nickel-Metallhybrid-Technik, die zwar zuverlässig arbeitet, aber im Vergleich zur Lithium-Ionen-Batterie deutlich weniger leistungsfähig ist.

Als erster Toyota steht der Prius auf einer neuen Plattform, auf der später auch andere Modelle des japanischen Herstellers basieren werden. TNGA – das steht für „Toyota New Global Architecture“ – bietet einen tieferen Fahrzeugschwerpunkt und soll so ein besseres Handling sowie mehr Fahrstabilität ermöglichen.
Bei den Preisen wird sich vermutlich nicht viel verändern, mehr als eine leichte Steigerung dürfte im Markt kaum durchzusetzen sein. Aktuell kostet der Prius ab 26.850 Euro.

Ein Kommentar

  1. News: Prima Prius – Toyota erfindet seine Hybrid-Ikone Prius völlig neu › Mein Auto Blog
    9. Februar 2016 zu 18:06 Antworten

    […] In der Besitzer-Galerie finden sich auch Brad Pitt, Julia Roberts, Cameron Diaz oder Sting. Der Toyota Prius mit seinem Hybrid-Antrieb ist bei den Promis seit Jahren angesagt. Zumindest als Zweitwagen […]