VW Golf – Die siebte Generation!

Da ist er also, der neue Golf und – Überraschung – es ist wieder ein Golf geworden. Kräftige C-Säule, Steilheck und dank neuer Plattform mit verkürzten Überhängen.

Ich oute mich jetzt mal als „Golf-Fan“ – mein erstes Auto war ein Einser Golf, 1.6 Liter, 110PS – der erste GTI – der Ur-GTI. Das war eine prägende Zeit und ich bin dem Golf lange treu geblieben. Vermutlich prägt das erste Auto in gleicher Art, wie die erste Freundin, der erste Kuss – die erste Sechs in Mathe usw.

Es gab ein paar Golf-Generationen die ich ausgelassen habe – es gab da diese Zeit, da litt nicht nur der Golf GTI unter seinem Wohlstands-Speck. Auch das restliche Design war verquollen – eine echte Erleichterung also nun die Fotos vom neuen Golf zu sehen. Dem Golf der siebten Generation.

Die siebte Generation schafft erfolgreich seine Diät und wiegt nun im Schnitt 100kg weniger als sein Vorgänger. Das war zu hoffen und zu erwarten, basiert doch der neue Golf auch auf dem modularen Querbaukasten des Volkswagen-Konzerns, auf dem bereits vor ein paar Monaten der Audi A3 – das Schwestermodell des neuen Golf erschien.

Mut zur Kante

Mit den kürzeren Überhängen wechselt nun auch die Formensprache des Golf. Er zeigt wieder mehr Kante. Die Formen bleiben großflächig klar, im teutonischen Stil der Marke treu ergeben – völlig unverspielt – klare Linien, aber deutlich weniger Bögen und weiche Kurven. Zurück zu einer maskulinen Sprache.

Er gefällt mir richtig gut.  Punkt.

 

 

Details zum neuen Golf, technische Daten und mehr Bilder, folgen die kommenden Stunden/Tage!

Aktuelle Suchanfragen::

17 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar