News: Volvo V60 und S60 Cross Country – Zwei neue Crossover-Schweden

News: Volvo V60 und S60 Cross Country – Zwei neue Crossover-Schweden

Volvo-Käufer mögen den robusten Auftritt: Fast die Hälfte aller 2014 neu zugelassenen Fahrzeuge der Marke waren XC-Modelle – also SUV – oder höher gelegte Cross-Country-Versionen mit Offroad-Insignien. Nur konsequent, dass die Schweden nun zwei weitere Fahrzeuge im robusten Crossover-Stil ausstatten.

Mit der Mittelklasse-Limousine S60 Cross Country wagt sich Volvo in ein neues Segment: Erstmals ist eine Limousine im SUV-Look erhältlich. Ebenso wie das Kombi-Pendant V60 Cross Country ist das neue Modell 6,5 Zentimeter höher gelegt, mit Offroad-Insignien wie verbreiterten Radhäusern und angedeutetem Unterfahrschutz versehen und optional mit Allradantrieb erhältlich. Für den V60 Cross Country werden mindestens 36.350 Euro fällig, der S60 Cross Country, der nur in der höchsten Ausstattung mit großem Diesel bestellbar ist, kostet mindestens 43.840 Euro.

Den Antrieb der Crossover-Limousine übernimmt der 140 kW/190 PS starke Selbstzünder D4 aus der neuen Volvo-Motorengeneration. Der 2,0-Liter-Vierzylinder mit zweistufiger Turboaufladung überträgt seine Kraft über ein Sechsgang-Schaltgetriebe oder wahlweise eine Achtgang-Automatik auf die Vorderräder. Allradantrieb ist in Verbindung mit dem Fünfzylinder-Diesel mit gleicher PS-Zahl und Sechsgang-Automatik erhältlich (48.440 Euro). Immer an Bord sind in der höchsten Ausstattung unter anderem 18-Zoll-Leitmetallfelgen, Leder-Sportsitze mit elektrischer Einstellung und Sitzheizung sowie Zwei-Zonen-Klimaautomatik.

Auch das Kombi-Pendant V60 Cross Country ist 6,5 Zentimeter höher gelegt

Auch das Kombi-Pendant V60 Cross Country ist 6,5 Zentimeter höher gelegt

Den Einstieg markiert beim Kombi der 110 kW/150 PS starke Dieselmotor D3 (36.350 Euro), der wie der Turbobenziner T5 (180 kW/245 PS) und der ebenfalls für den Kombi erhältliche D4 aus der neuen 2,0-Liter-Vierzylinder-Motorenfamilie stammt. Auch der V60 Cross Country ist optional mit Allradantrieb erhältlich (43.650 Euro, 140 kW/190 PS-Diesel). In der Basisvariante sind unter anderem eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Audiosystem und Notbrems-Assistent serienmäßig an Bord.

Mit dem V60 und S60 Cross Country und den bereits bestehenden V40 Cross Country und XC70 (noch in der alten Nomenklatur) bietet Volvo nun bis auf die große Limousine S80 alle Nicht-SUV-Baureihen als höher gelegte Crossover-Varianten an.

Autor: Hanne Lübbehüsen/SP-X

Aktuelle Suchanfragen::

Ein Kommentar

  1. News: Volvo S60 und V60 Cross Country – Sie leben hoch › Mein Auto Blog
    15. Juli 2015 zu 16:34 Antworten

    […] erste Firma kam Volvo auf die Idee, ganz normale Personenwagen ein Stück höher zu legen und ihnen so mehr Bodenfreiheit […]