News: VW Caddy Alltrack – Mit Abenteuer-Appeal

News: VW Caddy Alltrack – Mit Abenteuer-Appeal

VW bietet die seit Mitte 2015 erhältliche vierte Generation des Caddy nun auch im Offroad-Kleid an. Der Alltrack erhält ein umfangreiches Ausstattungspaket und kostet als Pkw-Variante mindestens 24.360 Euro. Anders als bei manch anderen Alltrack-Modellen im Konzern sind beim Hochdachkombi die Schlechtwege-Zutaten nicht nur schöner Schein. In zwei Motoren-Kombinationen ist Allrad verfügbar. In Verbindung mit dem 90 kW/122 PS-Diesel kostet der Pkw so ab 31.760 Euro, der 110 kW/150 PS starke Allradler steht ab 36.240 Euro in der Liste.

Der Alltrack kann mit allen Motoren aus dem Caddy-Portfolio kombiniert werden. Dazu zählen drei Benziner (62 kW/84 PS, 75 kW/102 PS und 92 kW/125 PS) und ein 2,0-Liter-Diesel, der von 55 kW/75 PS bis 110 kW/150 PS leistet. Außerdem steht eine Erdgas-Variante zur Wahl. Abhängig von der Motorisierung erfolgt die Kraftübertragung über Fünf- und Sechsgang-Schalter sowie Sechs- und Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe.

Im Inneren glänzt der Alltrack mit Dekoreinlagen in Carbon- und Chrom-Optik. Lederlenkrad, Klimaanlage, Radiosystem sowie eine verstellbare Mittelarmlehne und Klapptische an der Rückseite der Vordersitze gehören wie die zwei seitlichen Schiebtüren ebenfalls zum Lieferumfang. Für den schönen äußeren Schein gibt es 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, silberne Dachreling und Außenspiegel, abgedunkelte Rückleuchten, Privacy-Verglasung, schwarze Karosserieabdeckungen der Radhäuser, schwarze Seitenschweller sowie einen angedeuteten Unterfahrschutz.

Den Unterfahrschutz gibt es auch in einer Ausführung aus Aluminiumblech für 230 Euro. Die sollte man wählen, wenn man dem Namen des Fahrzeugs sinngemäß interpretiert und mit Allrad im Gelände unterwegs sein möchte. Mittelschweres Gelände wie Steilanfahrten- oder Abfahrten meistert der Allradler ohne Schwierigkeiten. Auch leichtere Verschränkungsaufgaben stellen den Alltrack 4×4 vor keine großen Probleme, so dass man sich auf unbefestigte Wege trauen und durch Dreck wühlen kann. Für die 150 PS-Version verlangt VW mindestens 33.300 Euro, mit DSG ruft das Unternehmen 36.236 Euro auf. Etwas günstiger wird es bei leichtem Leistungsverzicht: Die 90 kW/122 PS-4×4-Version kostet ab 31.76 Euro.

Autor: Elfriede Munsch/SP-X

Hinterlasse ein Kommentar