Bodensee-Elektrik 2012 – Erster Tag – Prolog

Heute zu Ende gegangen: Der erste Tag, meiner ersten E-Auto Rallye und meiner ersten Rallye bei der es auf „Gleichmäßigkeit“ ankommt. Meine Motorsport-Erfahrungen sind doch bislang eher geprägt durch „Hütchen-Fahren“ auf Zeit.

22:59h im Hotel, ernüchtert – noch ein Glas Rotwein verputzt – was bei mir nur ein Ergebnis zulässt: „Sauer.

Dabei hatte der Tag in Bregenz so gut angefangen. 

Wunderbares Wetter, genug Sonne für einen Sonnenbrand und eine Menge, wirklich eine Menge wunderbarer Autos. Wobei ich da nicht nur über die Autos aus unserer „Bodensee-Elektrik“ rede, sondern natürlich auch über die Klassiker der zeitgleich stattfindenten Bodensee-Klassik.

Leider haben beide Rallyes getrennte und räumlich doch einigermaßen entfernte Parc-Fermé bekommen – so bleiben die Teilnehmer der verschiedenen Rallyes doch im großen und Ganzen unter sich.

Nun, meine erste Rallye für E-Autos fahre ich auf einem von Mitsubishi-Motors gemeldetem i-MiEV und, nein – das Ergebnis des Abends ist nicht die Schuld des Kleinen Elektromobils. Im Gegenteil. Unser i-MiEV war trotz der bescheidenen Gesamtkapazität, im Vergleich zu den anderen Teilnehmern, mit einer doch ordentlichen Restreichweite im Ziel zu finden.

Noch bevor ich zusammen mit meiner Fahrerin Nicole Männl den Aushang gesehen habe, hätte ich gewettet, wir sind komfortabel in den Top10 (23 Starter). Doch Pustekuchen. Platz 19.

Autsch.

So hatte ich mir das nicht vorgestellt :(

Nun gut, Nicole und ich, wir sind das erste Mal eine Fahrerpaarung und Nicole kannte den i-MiEV noch nicht. Richtig heftig ist es jedoch, bedenkt man, die Gewinner eines Autobild Preisrätsels sind noch vor uns nach diesem Prolog. #wtf? Heftig ist es deswegen, weil die 2 (sind ganz Nette..) noch nie ein E-Auto gefahren sind UND noch nie eine Rallye.

Ja da -zensiert-. Es ist ja nicht so, dass ich keine Motorsport-Erfahrung habe und Nicole ist schon 2 oder 3 E-Auto-Rallyes gefahren. Mensch, ich sag Euch – das ist echt frustrierend.

"Da hatte ich noch gut lachen, da kannte ich das Ergebnis noch nicht!"

Nun gut, morgen geht es weiter … 3 weitere Wertungsprüfungen, es bleibt die Chance alles besser zu machen, wir bleiben dran – und wir versuchen unser Bestes! Drückt uns die Daumen!

Links:

Das heutige Prolog-Tagesziel war das Dornier-Museum in Friedrichshafen, eine nette Location.

 

9 Kommentare

  1. Simon
    5. Mai 2012 zu 08:12 Antworten

    Hi,

    ich hoffe es lief am Tag 2 besser für euch…
    kann man online irgendwo die Ergebnisliste einsehen?

    Gruß Simon

    • Bjoern
      Bjoern
      5. Mai 2012 zu 10:15 Antworten

      Gestern P11, nur eine verkackte WP. Heute ist das Wetter mies und die beiden WPs waren auch nix :(. Ich bin gerade nur mit dem Handy unterwgsa ausgerüstet. Daher komme ich leider nicht an meine Links. Im erste Beitrag von gestern, waren Links. Da sollte man was finden.