CES 2016: Mercedes.me

CES 2016: Mercedes.me

Morgen früh startet das Autoblogger-Jahr 2016 ganz offiziell. Die Koffer sind gepackt, es geht wieder über den Teich. Im Westen der USA lockt die Wüste, in der Wüste die Sünde. Las Vegas. Üblicherweise immer getreu dem Motto: „what happens in vegas, stays in vegas“ – lockt das Zocker-Paradies zum Start des neuen Jahres mit der CES.

Consumer Electronics Show 2016

It’s all about me: Mercedes.me

Zum Glück zählt für die CES und die für alle die „großen“ und „kleinen“ News die man dort findet, das alte Vegas-Motto nicht. Es wäre ja eine Schande wenn man später für sich behalten müsste, was man dort gesehen und erlebt hat.

mein-auto-blog fliegt morgen in die USA

Und wir freuen uns auf den ersten freien Blick auf das Instrumenten-Panel der neuen E-Klasse. Enthüllen werden die Stuttgarter die neue Limousine erst in Detroit auf der NAIAS, aber die CES wird viele Details der neuen E-Klasse zum Thema Connectivity und Control zeigen.

  • Hochauflösende Displays
  • Smartphone-Integration mit Wireless-Charging und Antennenkopplung
  • Berührungssensitive Touch-Steuerung
  • Neue Visualisierungen und so weiter und so weiter

Mercedes-Benz macht sich als Konzern bereit die Digitalisierung unserer Gesellschaft in das Automobil zu transferieren – Zeit wird es auch. Das Schlagwort der Stuttgarter für die Konvergenz zwischen Soft- und Hardware, zwischen dem Fahrzeug und dem Nutzer nennt sich „Mercedes me“. Wer die spannenden Themen nicht verpassen will, der folgt uns auf Facebook, Twitter und instagram – ab morgen geht es los ..

 

Aktuelle Suchanfragen::

Ein Kommentar

  1. NAIAS 2016 – Die 10 Top-Highlights der Auto-Show in Detroit (Teil 2) › Mein Auto Blog
    14. Januar 2016 zu 11:37 Antworten

    […] Zwischen C und S passt das E. Nicht nur auf der CES […]