Der grüne Himmel

Der grüne Himmel

Die Nordschleife des Nürburgrings. Die grüne Hölle. So hatte Jackie Stewart die Rennstrecke einst genannt. Aus England kommt nun eine völlig neue Betrachtungsweise für diese „Hölle“.

Die für ihre Milestones-Serie bekannte Journalistin, Künstlerin und Motorsport-Enthusiastin Rachael Clegg hat jetzt: „Der Grüne Himmel: Ein Nürburgring-Kalender“ geschaffen. Zum ersten Mal wurde ein künstlerisch ambitionierter, durchaus auch erotischer Kalender an und auf der Nordschleife fotografiert. Die Britin Rachael Clegg zeigt in diesem Kalender zwölf faszinierende und bewegende Momente aus der Geschichte des Nürburgrings. Mit ihrem ganz eigenen künstlerischen Stil thematisiert sie die Historie dieser einzigartigen Rennstrecke.

Mit jedem Bild erzählt die Britin ein ganz eigenes Kapitel über diese atemberaubende Rennstrecke, die so einzigartig auf der Welt ist. Monat für Monat bewegt sich „Der Grüne Himmel“ durch die ruhmreiche Vergangenheit der Nordschleife, sodass ein Kalenderjahr einer 22,8 km langen Runde entspricht.

Cleggs Kalender ist verspielt, ideenreich und sexy. Mehr als zwei Jahre lang beschäftigte sich die Britin mit der Geschichte des Nürburgrings und sprach mit zahlreichen Rennsport-Legenden, darunter die britischen Fahrer Stirling Moss, Jackie Stewart, Tony Dron und Derek Bell. Die Kalenderaufnahmen an sich sprechen schon Bände, aber jedem Foto wurde auch noch ein erklärender Kurztext beigefügt.

Zu sehen sind im Grünen Himmel nicht nur Rachael Cleggs atemberaubend schöne Kurven, sondern auch die eines „Weißen Elefanten“: ein Mercedes-Benz Typ S Kompressorwagen, Sieger-Auto des ersten Eifelrennens am 18. Juni 1927, diverse Silberpfeil-Autoteile, Replika von Niki Laudas und Stefan Beloffs Helmen, Dutzende von Reifen, Boxentafeln und sogar ein kleiner Elefant.

Der erotische, avantgarde und einzigartige Nürburgring-Kalender ist nicht die erste Arbeit von Rachael Clegg.

In der Motorradwelt hat die Milestones-Serie der blonden Britin inzwischen Kultstatus erreicht – mit einer der Gründe, warum die außergewöhnliche Künstlerin im Dezember von der britischen GQ zu einer der heißesten Frauen des Monats gewählt wurde.

Die TT-Leidenschaft liegt Rachael im Blut, denn sie verbrachte einen Großteil ihrer Kindheit an der illustren Rennstrecke. Der Grund: Cleggs Vater Noel und ihr Großvater Tom nahmen jahrelang an dem berühmten Motorradrennen teil. Clegg: „Ich kenne die Strecke wie meine Westentasche. Es gibt so viele Parallelen zwischen der TT-Strecke und der Nordschleife: Beide sind von wunderschöner Landschaft umgeben, beide verlangen Mensch und Maschine Höchstleistungen ab und beide sind Mekkas des Motorsports. Als Tochter und Enkelin von TT-Rennfahrern kann ich den Reiz des Nürburgrings nachvollziehen.“

IMG_7371-Edit_no2 bwsepia 800wm

Der Grüne Himmel: Ein Nürburgring-Kalender 2016 ist ab jetzt im Internet auf www.rachaelclegg.com erhältlich.

Der Grüne Himmel kostet £25.00 / €39.95 und ist auf schweres Papier gedruckt mit einer geprägten Titelseite und voll farbigen Fotos. Die Abmessungen des Kalenders betragen 400 x 450 mm und die Bildtexte wurden vom Englischen ins Deutsche und Französische übersetzt.

Signierte Ausgaben des Kalenders sowie weitere Produkte von Rachael Clegg sind ebenfalls erhältlich.

Der Kalender wird offiziell beim 24-Stundenrennen des ADAC auf dem Nürburgring präsentiert. Zur gleichen Zeit wird die Ausstellung „Der Grüne Himmel: Nordschleife vs. Ilse of Man“ eröffnet, die den beiden anspruchsvollen Rennstrecken gewidmet ist.

Aktuelle Suchanfragen::

Ein Kommentar

  1. Am 15. Mai 2015 gefunden … | wABss
    16. Mai 2015 zu 03:03

    […] Der grüne Himmel, gefunden bei mein-auto-blog.de (0.3 Buzz-Faktor) […]