IAA 2015: Der neue Renault Mégane

IAA 2015: Der neue Renault Mégane

Auch die Hersteller-Allianz aus Renault und Nissan besitzt einen modularen Baukasten für die neuesten Automobil-Generationen. Auf Basis des CMF-Baukasten,auf dem auch der neue Espace und Autos wie der neue Nissan Qashqai und Nissan X-Trail basieren, präsentiert Renault nun den neuen Renault Mégane.

IAA 2015: Der neue Renault Mégane

Flacher, aber länger, breiter und mit mehr Innenraum für Mitfahrer und Gepäck. Das Prinzip für den neuen Mégane ist simpel, aber wirkungsvoll. Die neue Plattform ermöglicht ein moderates Wachstum und trotz weniger Bauhöhe bekommen die Insassen mehr Raum im Innenraum.

Technik-Feuerwerk

Ab 2017 will Renault einen Diesel-Hybriden im Megane anbieten, bereits zuvor gibt es das größte Display in dieser Klasse, direkt in der Mittelkonsole. Erinnert ein wenig an den US-Tesla. Aus den größeren Modellen kommend, spendiert Renault dem Megane eine Hinterachslenkung, die sowohl mehr Sicherheit als auch mehr Handlichkeit versprechen soll. LED-Scheinwerfer sind Standard und ein Head-Up Display gehört auch zum machbaren Umfang für den neuen Franzosen-Golf.

Fünf Diesel, vier Benziner – alle mit Turbolader!

Die 110 PS-Dieselversion ist die bescheidene Variante. Mit nur 3.3 Litern im NEFZ auf 100 km soll sie dem Renault Megane zur neuen Bescheidenheit verhelfen. Darüber und darunter rangieren Motoren von 90 bis 205 PS. Das Top-Modell ist der GT, erst einmal, er verfügt dann auch über den 205 PS starken Turbo-Benziner.

Wir sagen: Eine Top-Neuheit von der IAA 2015!

IAA 2015005 renault megane IAA 2015004 renault megane IAA 2015003 renault megane IAA 2015002 renault megane IAA 2015001 renault megane IAA 2015007 renault megane

 

 

 

 

 

 

Alle Fotos: SB-Medien, Stefan Baldauf

Aktuelle Suchanfragen::