Le Mans 2016, mit dem Ford hin.

Le Mans 2016, mit dem Ford hin.

1966 siegte der legendäre Ford GT40 in epischer Breite. Platz 1, Platz 2 und Platz 3 und damit besiegte man die Gegner in Le Mans nicht einfach nur, man vernichtete sie mit dem großen US-Hammer. 2016 – 50 Jahre nach diesem Sieg kehrt Ford zurück an die Rennstrecke an der Sarthe. 

Ford GT – Le Mans 2016

Es ist die ganz große Bühne, das wichtigste Motorsport-Event auf dem Planeten und das Ziel für den Rückkehrer kann nur lauten: Gewinnen!

Ford wird mit dem GT jedoch nicht in der LMP 1 starten und damit nicht um den Gesamtsieg mitfahren. Für Ford geht es in der GTE Pro-Klasse um den Sieg. Bislang ist hier der US-Mitbewerber Chevrolet mit der Corvette erfolgreich – wie auch in diesem Jahr!

„Mit dem Einsatz des GT40 in den 1960er-Jahren hier in Le Mans wollte Henry Ford II. beweisen, dass sein Unternehmen in der Lage ist, die erfolgreichsten und legendärsten Hersteller der Sportwagen-Szene zu schlagen“, erklärte Bill Ford, Aufsichtsrats-Vorsitzender der Ford Motor Company, heute vor Ort in Le Mans. „Wir sind immer noch extrem stolz darauf, dieses unvergleichliche Rennen vier Mal in Folge gewonnen zu haben. Derselbe Wettbewerbsgeist, der hinter den vielen Innovationen des ersten Ford GT steckte, treibt uns auch heute an“.

Der Ford GT wird mit einem 3.5 Liter Turbo-V6 an den Start gehen und für das Chassis wird Ford auf extrem leichtes und steifes Carbon zurück greifen. Die Fahrzeuge werden durch das Team um den US-Rennsport-Experten Chip Ganassi eingesetzt werden. In Le Mans will Ford 2016 mit 4 Fahrzeugen an den Start gehen.

Das Ziel dürfte klar sein: Sieg in der GTE-Pro Klasse. Also mit dem Ford hin, mit dem Pokal zurück!

 

Aktuelle Suchanfragen::

3 Kommentare

  1. News: Ford Tourneo Custom Business Edition – Vorfahrt für das Büro › Mein Auto Blog
    17. Juni 2015 zu 13:48 Antworten

    […] mobiles Büro präsentiert sich der Ford Tourneo Custom in der neuen „Business Edition“. Die sechssitzige Großraumlimousine auf Basis […]