Leser-Erfahrungen: Mitsubishi Outlander Plug-In Hybrid

Leser-Erfahrungen: Mitsubishi Outlander Plug-In Hybrid

mein-auto-blog testet den Mitsubishi Outlander Plug-In Hybrid im Alltag. Reichweite, Zuverlässigkeit der Technik und Nutzen – wir schauen ganz genau hin! 

Leser-Erfahrungen der Woche

Auch in dieser Woche haben wir Feedback von Ihnen bekommen. Darunter ist die sehr spannende Statistik von einem PHEV-Fahrer, der den Outlander PHEV als Pendlerfahrzeug und Firmenwagen nutzt.

Der Mitsubishi Outlander PHEV im Pendler-Alltag

Leser Manfred Frenger besitzt seit über einem Jahr einen Outlander PHEV und hat penibel darüber Buch geführt, wie er mit dem Fahrzeug gefahren ist, welche Strecken und was der PHEV in diesem Pendler-Alltag verbraucht.

2.562 km mit einer Tankfüllung (Benzin)

Manfred Frenger war an 363 von 394 Tagen mit dem Outlander PHEV unterwegs und hat dabei eine Strecke von 42.346 km zurückgelegt. Das entspricht rund 116 km pro Tag. Die längste Distanz , die Hr. Frenger mit dem Outlander am Stück unterwegs war, waren 746 km. Im Schnitt wurden bei jedem Tankvorgang 38 Liter nachgetankt und insgesamt waren es 2.366 Liter Kraftstoff. Die längste Strecke zwischen zwei Tankstopps? Beeindruckende 2.562 km!

5.59 Liter Benzin auf 100 km

Der Alltagsverbrauch von Manfred Frenger liegt bei 5.59 Litern Benzin auf 100 km. Wichtig, um diese Verbrauchswerte nun einsortieren zu können, sind die gefahrenen Wegstrecken. Leser Frenger fährt 26 km zwischen seinem Zuhause und dem Büro. Im Büro hat er an 160 Tagen geladen und dabei 663 h an der Typ II Steckdose verbracht. Zu Hause hat Hr. Frenger 287 mal aufgetankt und insgesamt war Leser Frenger 35 unterwegs an einer Ladesäule.

PHEV – Pendlerglück

Der Alltagsverbrauch von Leser Frenger demonstriert sehr gut, wo die Stärken des PHEV Outlander liegen. Der einfache Pendler-Alltag ist die Domäne, neben dem Einsatz als „Familien-Fahrzeug“ wie in unserem Test-Szenario. Und auch der Leser Hr. Frenger hat bewiesen, ein Tankstop erst nach 2.562 km oder in seinem Fall nach 29 Tagen ist durchaus realistisch. Nicht nur im gestellten Aufgaben-Umfeld einer Leser-Kampagne von AutoBild oder als Dauertester kann man Reichweiten-Rekorde einfahren. Nein, der ganz normale Umgang mit dem PHEV lässt die gleichen Rekordwerte zu!

Plug-In funktioniert

Leser Frenger beweist mit seinen Zahlen wie effizient ein PHEV im Alltag sein kann. Mit weniger als 6 Litern auf 100 km im ganz normalen Berufsverkehr? Und das in einem SUV mit Allradantrieb? Besser kann man die sinnvolle Technik und die ebenso klug geplante Kapazität der Batterien im Outlander PHEV nicht beweisen.

 

Wir sagen Danke an Manfred Frenger dafür, dass er seine Erfahrungen mit uns geteilt hat! 

 

 

 

Haben Sie Fragen? Anmerkungen oder Wünsche zu unserem Dauertest-Fahrzeug? Schreiben Sie uns! 

 

 

Aktuelle Suchanfragen::