Mercedes baut einen Pick-Up

Mercedes baut einen Pick-Up

Es gibt keine Tabus mehr und eine einzigartige Daimler-DNA dürfte man bald auch als Geschichte betrachten. Nachdem der smart mit Renault entwickelt wurde, die GLA-Gene demnächst als Infiniti Kompakt-SUV durch die Lande tingeln und selbst der kompakte Stadtlieferwagen nur ein spärlich verkleidetet Kangoo ist, kommt nun der Mercedes-Benz Pick-Up.

Mercedes-Benz GLL?

Zusammen mit Renault-Nissan wird Mercedes-Benz einen Pick-Up entwickeln, dessen Plattform auf dem japanischen Navara (oder Frontier) basiert. Damit wird die Klasse rund um den VW Amarok, Ford Ranger und Mitsubishi L200 zu den Mitbewerbern gehören. Ein Leiterrahmen, Starrachse hinten mit Blattfedern und rustikale Triebwerke dürfen als gesetzt angesehen werden.

Der Mercedes-Benz Pick-Up mit noch unbekannten Namen wird vor allem für die Märkte in Süd-Amerika, Afrika und Australien entwickelt – wobei man derzeit auch davon spricht, den europäischen Markt in Angriff zu nehmen.

Aktuelle Quellen sprechen von einem Markteintritt des Mercedes Pick-Up in den nächsten zwei Jahren – dafür spricht auch die Kooperation mit Renault-Nissan. Deren Navara ist bereits in der aktuellen Generation auf den Markt gekommen.

Wir haben uns mal Pinsel und Papier (ja, ja, rein virtuell) genommen und einen eigenen Entwurf des „1.0 Tonnen“ Pick-Ups erstellt. Darin enthalten sind mehr Details als in der Skizze, die Mercedes-Benz in der letzten Woche über Instagram veröffentlichte.

Aktuelle Suchanfragen::

2 Kommentare

  1. RM.Design Blog
    26. Mai 2015 zu 19:33

    […] Mein-Auto-Blog asked me to make a rendering of the upcoming Mercedes-Benz small Pick-Up truck. This GLL (?) will be based on the Nissan Navara. For the full story (in German) you can go to Mein-auto-blog.de […]

  2. Am 8. April 2015 gefunden … | wABss
    9. April 2015 zu 02:59

    […] Mercedes baut einen Pick-Up, gefunden bei mein-auto-blog.de (1.2 Buzz-Faktor) […]