Mitsubishi Outlander PHEV – Dauertest-Notizen

Mitsubishi Outlander PHEV – Dauertest-Notizen

26 Artikel zum neuen Outlander Plug-In Hybriden haben wir bereits geschrieben. Seit bald 6 Monaten bringt uns der Dauertester von Mitsubishi Motors leise und immer zuverlässig von A nach B. Oft führen wir an Tankstellen die gleichen Gespräche. Es fängt fast immer mit einem schüchternen „Tankt der auch Strom?“ als Frage an. Um dann direkt die nächste Frage zu hören: “ Ja und was braucht der an Benzin?“.

Dauertest-Notizen – Mitsubishi Outlander Plug-In Hybrid

Ein Dauertest bringt viele Vorteile. So können wir zum Beispiel mittlerweile sehr genau auf die Fragen eingehen, was einen nerven könnte am Outlander (Klick, es piept wohl!). Wir können auch sehr genau sagen, wie sich der Plug-In Hybrid im Winter verhält und wie gut die Traktion auf Eis und Schnee ist (Allradantrieb und Plug-In Hybrid?).  Die wichtigste Frage ist aber immer die Frage nach dem Verbrauch und hier können wir mittlerweile sehr in die Details gehen!

Auf in den Oster-Urlaub – mit Strom und Benzin!

Die Ostertage haben den Outlander Plug-In Hybriden wieder zum Familien-SUV werden lassen. Kinderwagen und Gepäck eingeladen, die Batterien zu Hause an der Steckdose geladen und dann auf den Weg nach Nürnberg gemacht. Als freier Automobil-Blogger bin ich viel unterwegs und selten würde ich zu diesen Reise-Tagen Urlaub sagen. Doch an Ostern war es soweit. Kurz entschlossen Nürnberg als Ziel ausgewählt, ein gutes Hotel gebucht und auf den Weg gemacht. Die Fahrstrecke? War ja eigentlich egal – weil der PHEV dank seines Benziners auch an jeder normalen Tankstelle befüllt werden kann. Da wir aber auch eine 10-Monate alte Tochter haben, wurde die Fahrstrecke lieber minimiert. Und Nürnberg ist für uns eine Strecke von 200 Kilometern. Davon 150 Kilometer Autobahn. Ideal um den „Urlaubs-Modus“ des PHEV zu testen.

Die ersten 0 Kilometer per Strom

Wie, null Kilometer? Nun – wenn man nach 23 Kilometern Fahrstrecke merkt, man hat was wichtiges vergessen, dann dreht man eben wieder um. Dumm nur – beim zweiten Anlauf war natürlich die Batterie leer. So wurden aus 200 Kilometern dann gleich einmal 246 Kilometer.

Auf der Autobahn hat der Outlander PHEV Tempomat und Abstandsradar nutzen dürfen, die Tachonadel blieb bei rund 120 km/h. Am Zielort schwante mir böses. Fast die gesamte Strecke ohne „Vorladung“. Aber mit 6.5 Litern im Schnitt hat sich der Outlander PHEV von seiner effizientesten Seite gezeigt.  Beeindruckend. Immerhin wiegt der Outlander Plug-In Hybrid alleine bereits knapp 1.9 Tonnen. Dazu die Urlaubs-Beladung. Dennoch – dank des ausgeklügelten Antriebsstranges arbeitet der Benziner ab Tempo 65 im maximal effizientestes Modus und wann immer die Leistung des Benziners nicht benötigt wird, segelt der Outlander antriebslos. Beim Verzögern wird die Schwung-Energie in die Batterien gefüttert, um im Anschluss den Benziner zu entlasten. So sind bei fast 250 Kilometern Fahrstrecke und einer Akku-Ladung von „NEFZ-Norm“ getreuen 52 Kilometer immerhin fast 50 % rein elektrische Fahrzeit möglich.

Rückfahrt unter Last

Sie kennen das sicherlich. Aus dem Urlaub zurück fährt man oftmals ein wenig zackiger. Schnell heim, die Arbeit wartet. Und zudem bot das Hotel keine Ladebuchse, der PHEV-Outlander musste also rein auf seinen Benziner vertrauen.

Tempo 140 waren anvisiert, immer mal wieder auch Tempo 160 möglich. Stau, Stop+Go und Schleichfahrt haben dann das Tempo raus genommen – am Ende aber eine 8.6 Liter auf den Bordcomputer gezaubert.

Mit 8.6 Litern, ohne Batterie-Vorladung? 

Ich nenne das extrem effizient, wenngleich die genauen Verbrauchswerte ein wenig nach oben schwanken dürften.

 

Erfahrungswerte

Es sind diese Erfahrungswerte aus dem Dauertest, die uns die Möglichkeit geben, auch jeder noch so schwierigen Fragen an der Zapfsäule eine Antwort bieten zu können. Mit dem Outlander PHEV in den Urlaub? Klar können Sie das! Fahren Sie besonnen und gönnen sie sich ein wenig Zeit. Sie werden kaum mehr als 8 Liter benötigen und das trotz des großen Raumangebotes.

 

Aktuelle Suchanfragen::

Kommentarfunktion geschlossen.