N24h – So lief das Rennen für den SUBARU WRX STi

N24h – So lief das Rennen für den SUBARU WRX STi

Subaru konnte beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring (16. und 17. Mai) mit der Rennversion des aktuellen Subaru WRX STI einen riesigen Erfolg feiern. Das Team der Rennsportabteilung Subaru Tecnica International sicherte sich neben dem Sieg in der Klasse SP 3T zudem einen unerwarteten 18. Platz in der Gesamtwertung. Damit knüpfte Subaru nicht nur an die Klassenerfolge aus den Jahren 2011 und 2012 an, sondern STI erzielte mit diesem Gesamtergebnis bei 143 Runden auch seinen persönlichen Rekord seit seiner ersten Teilnahme am Rennen.

Mit den erfahrenen Piloten Carlo van Dam, Marcel Lasée, Tim Schrick und Hideki Yamauchi dominierte der WRX STI von Beginn seine Klassen-Konkurrenz und baute den Vorsprung auf die Zweitplatzierten der SP 3T sukzessive auf 12 Runden aus. Abgesehen von kleineren Zwischenfällen konnte sich das Team im gesamten Rennverlauf aus den zahlreichen Unfällen heraushalten und damit den Grundstein zum Klassensieg legen. Technische Defekte und harte Positionskämpfe in der Spitzengruppe spülten die Mannschaft der Subaru Tecnica International in der Nacht in die Top 20 der Gesamtwertung, wo sie sich bis zum Rennende halten konnte.

Dieser Triumph beim Eifelklassiker ist nicht nur das Ergebnis des Teamworks vor Ort, sondern auch der Beweis für den weltgrößten Hersteller von Allrad-Pkw, mit dem Subaru WRX STI auf das richtige Fahrzeug gesetzt zu haben.

 

 

Foto: Stefan Baldauf SB-Medien / R. Kah imagetrust.de

Aktuelle Suchanfragen::

Ein Kommentar

  1. News: Subaru Levorg – Die Familie kann kommen › Mein Auto Blog
    13. Juli 2015 zu 13:14

    […] September ist der Subaru Levorg für mindestens 28.900 Euro erhältlich. Dafür erhält man das Einstiegsmodell des Kombis […]