Der lange Weg zum autonomen Auto

Der lange Weg zum autonomen Auto

Die Autoindustrie arbeitet fieberhaft an vollautomatisierten Fahrzeugen. Noch ist die Technik jedoch längst nicht fehlerfrei, wie ihre Hersteller selbst zugeben.

Autonome Autos kommen ohne menschliche Hilfe noch nicht klar. Das geht aus den obligatorischen Fehlerberichten der Fahrzeughersteller an die kalifornische Kraftfahrzeugbehörde DMV hervor. Demnach musste bei Prototypen-Tests der Unternehmen auf öffentlichen Straßen seit November 2014 knapp 2.900 Mal ein Mensch eingreifen. Im Großteil der Fälle forderte das autonome Auto den Fahrer zur Übernahme des Lenkrads auf, in den anderen Fällen griff der Mensch aus eigenem Antrieb ein.

Insgesamt sind sieben Unternehmen zu regelmäßigen Rapports an die Behörde verpflichtet. Neben den Autoherstellern Mercedes, Nissan, Tesla und VW zählen dazu auch die Zulieferer Bosch und Delphi sowie der Internetkonzern Google. Das IT-Unternehmen arbeitet an besonders ehrgeizigen autonomen Autos; künftig sollen sie ganz ohne Lenkrad und Pedalerie unterwegs sein.

Kommentarfunktion geschlossen.