Renault Capture Crossboarder – Sondermodell des Bestsellers

Renault Capture Crossboarder – Sondermodell des Bestsellers

Die Zeiten sind angebrochen, da ist Umdenken gefordert. Die Diesel-Debatte wird immer ernster, Hybride dafür ernstzunehmender, Fahrzeugklasse verschwimmen – Aufbruchsstimmung im Autobau. Das hat sich auch Renault gedacht und brachte den Renault Capture auf den Markt. Er ist zwar ein SUV, Allradantrieb fehlt ihm aber gänzlich und zeigt damit klar, wohin die Reise geht. Sports Utility Vehicle: Darin ist vom Namen her kein Allradantrieb oder Geländeeinsatz inbegriffen, sondern eher eine moderne Art mit dem Alltag und den Kundenwünschen umzugehen. Das funktioniert gut für den französischen Crossover – so gut, dass die „Createur d´automobile“ nun ein edles Sondermodell des Renault Capture auflegen.

Crossboarder – darin verbringt sich schon ein Teil der Wahrheit: Crossover. Genau das ist der Renault Captur und vereint den Look eines Geländewagen mit sparsamen Motoren, kompakten Abmessungen und einer angenehmen Sitzposition. Um die Optik und den Komfort aufzuwerten, spendieren die Franzosen nun ein Sondermodell, das am 15. Juni ab 20.090 Euro startet. Die Basis bildet die Ausstattungslinie XMOD, die Top-Version für den Capture. Sie bietet eine Front- und Heckschürze mit angedeutetem Unterfahrschutz, eine erweiterte Traktionskontrolle „Extended Grip“ für das Vorankommen auf schwierigem Untergrund, das Online-Infotainment Renault R-Link Evolution mit 7-Zoll-Touchscreen und Sprachsteuerung, eine Sitzheizung vorn, eine Einparkhilfe vorn und hinten sowie eine Klimaautomatik. Volle Hütte, wie man in Frankreich zu sagen pflegt.

Beim Renault Capture Crossboarder gesellen sich exklusive Designpakete hinzu. So fährt die Karosserie beispielsweise in Perlmuttweiß vor und wird mit blauen und schwarzen Elementen innen wie außen aufgehübscht. Alternativ kann man aber auch auf Rauch-Blau, Pazifik-Blau oder Platin-Grau umsteigen. Oder den Crossover gar einfarbig in Black-Pearl-Schwarz wählen. Hinzu gesellen sich Zierleisten und Nabenabdeckungen in Pazifik-Blau, die die 17-Zoll-Leichtmetallräder in Glanzgedreht-Schwarz attraktiv aufwerten. Zudem bietet das Sondermodell ein Dach und Spiegelkappen in Black-Pearl-Schwarz sowie blaue „Waves“-Aufkleber. Das schafft, zusammen mit den stark getönten Scheiben ab der B-Säule, ein sportliches Erscheinungsbild.

Innen zieht sich der blaue Faden weiter. So findet sich die Farbe auf den Mittelbahnen der Stoff-Teilleder-Polsterung „Outdoor“ wieder, während die schwarzen Seitenwangen und  Türverkleidungen mit blauer Ziernaht versehen sind. Die Mittelkonsole, Schaltkulisse und Lautsprecher tragen wiederum Zierteile in Blau-Metallic und werden vom Bedienfeld der Klimaautomatik ergänzt, das von einem Leuchtband eingerahmt wird. Sportlichkeit suggerieren zudem Pedale und ein Schaltknauf in Aluminium.

Renault-Capture-Crossboarder-SUV-Crossover-Mein-Auto-Blog (5)

Gleichzeitig mit dem Renault Capture Crossboard stellen die Franzosen eine neue Motorisierung vor, den ENERGY TCe 120 mit 6-Gang-Handschaltung. Das Aggregat leistet 118 PS und bietet eine Direkteinspritzung. Erstmals ist es mit einer 6-Gang-Handschaltung verfügbar und kann für alle Ausstattungen ab Experience bestellt werden. Die Verbräuche sollen bei 5,5 bis 5,6 Litern im Durschnitt liegen.