VLN 2015: Die Groneck-Brüder sind Meister!

VLN 2015: Die Groneck-Brüder sind Meister!

Es war ein typischer Herbsttag in der Eifel. Den Rahmen für diesen letzten, spannenden VLN-Lauf bildete vor allem Nebel und die nicht ganz unbedeutende Frage nach dem Meister. Die Groneck-Brüder oder der Belgier Campenhout? Nebel zum Training – Sichtweiten unterhalb einer GT3-Flügelbreite und die logische Konsequenz: Training verschoben.

Nebel war aber nicht nur für den verspäteten Start verantwortlich, Nebel war auch der Grund für das frühe Rennende. Das ohnehin verkürzte Rennen wurde nach 165 Minuten mit der roten Flagge abgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt dominierten beide Teams in ihren Klassen das Rennen. Wie das Jahr über bereits zu beobachten.

18 Starter in der SP3, 13 Starter in der V4

Von Anfang an war klar, wenn der Clio der Gronecks im Feld mit dem Plus an Startern gewinnt, dann werden die Brüder VLN-Meister 2015. 2013 waren die beiden Brüder bereits VLN-Meister.

Der Vorsprung von Campenhout betrug 0.07 Punkte – mit dem Klassensieg der Groneck-Brüder drehte sich das nun auf einen Rückstand von 0.03 Punkte!

0.03 Punkte!

Die VLN-Saison 2015 hat einen neuen Meister: Herzlichen Glückwunsch Dirk und Tim Groneck!

 

 

 

 

Foto: SB-Medien, Stefan Baldauf

Aktuelle Suchanfragen::