Vorschau auf den Mercedes-Benz Pick-Up

Vorschau auf den Mercedes-Benz Pick-Up

Wird er den Namen GLT erhalten? Oder eine ganz eigene Baureihenbezeichnung bekommen? Eine X-Baureihe scheidet wohl aus, die hat BMW schon. Ein Z? Als „Dr. Z- Laster“? Vermutlich nicht. Am wahrscheinlichsten erscheint mir derzeit der Begriff GLT. 

Mercedes-Benz Pick-Up, die Erlkönige sind unterwegs

In Australien wurden jetzt die ersten Erlkönige fotografiert und noch ist der Ursprung des „Pick-Up Trucks“ ganz klar zu erkennen. Die Plattform stammt von Partner Nissan. Nachdem man mit Renault bereits an der unteren Ende der Skala zusammenarbeitet, mit Renault-Nissan fleißig Motoren tauscht, kommt nun also der Pick Up von den japanischen Partnern. Die Renault-Nissan Allianz und Mercedes-Benz, eine kreative und erfolgreiche Partnerschaft? Man wird später urteilen müssen.

Der Nissan Mercedes-Pick-Up Truck

Basierend auf dem „neuen NP 300“ siedelt sich auch der Stuttgarter-Pick Up Truck (Truck!, daher auch GLT!) in der Klasse der 1-Tonnen Nutzfahrzeuge an. Sprich: Eine Tonne Nutzlast soll machbar sein. Der als „Double Cab“ ausgeformte Pick-Up Truck soll das derzeit noch mangelnde Angebot der Stuttgarter an „leichten Nutzfahrzeugen“ aufbrezeln. Man erinnert sich? Der ebenso in diesem Segment beheimatete CITAN ist auch ein Kind der Partnerschaft mit Renault-Nissan. Es scheint als würde Mercedes-Benz den Abstand zu BMW ausbauen wollen, in dem man alle, aber wirklich alle, Fahrzeug-Segmente bedient. Leichte Nutzfahrzeuge für Klein-Unternehmer und Handwerker hat BMW nicht im Angebot.

Der neue Mercedes-Light Truck wird im Nissan-Werk in Barcelona gebaut werden. Türspiegel an Türspiegel neben dem Nissan Pendant. Und während man sich sicher wähnt, der „GLT“ wäre ideal für den Nord-Amerikanischen Markt, auf dem der Ford F-150 (Pick-UP!) alle Rekorde hält, will man in Stuttgart bislang den Markteintritt dort nicht bestätigen.

Es klingt alles ein wenig merkwürdig. So merkwürdig wie ein Nissan-Truck mit Mercedes-Logo eben sein kann. Wobei die Internet-Gerüchteküche von gänzlich eigenen Technikmodulen im Bereich Allradantrieb, Motoren und Sicherheit erzählt. In wie weit das realistisch ist, wird man abwarten müssen.

 

Aktuelle Suchanfragen::

3 Kommentare

  1. Gerd Remel
    19. September 2016 zu 22:58 Antworten

    Schon erstaunlich wie viel Hersteller nach und nach in dieses Segment einsteigen!

  2. Weltpremiere: Mercedes-Benz C-Klasse Cabriolet › Mein Auto Blog
    29. Februar 2016 zu 20:00 Antworten

    […] unbegrenzten Öffnungszeiten startet Mercedes-Benz die Cabrio-Saison 2016 bereits auf dem Genfer Autosalon im März. Bei der Erweiterung der […]

  3. News: Mercedes-Sondermodelle Score! – Günstiger kalkuliert › Mein Auto Blog
    2. Februar 2016 zu 15:07 Antworten

    […] den Score!-Sondermodellen der A-, B-, V-Klasse und des GLA will Mercedes Vorfreude auf die Fußball-Europameisterschaft in diesem Jahr schüren – und natürlich seine […]