Was machen V2H und V2G bei den Automobil-Herstellern?

Was machen V2H und V2G bei den Automobil-Herstellern?

Leserbriefe, öffentlich beantwortet

Sehr geehrte Damen und Herren,
das Thema V2G und insbesondere V2H findet in meinen Augen viel zu wenig Beachtung. Mich würde brennend interessieren, wann BMW und VW auf diesen Zug aufspringen. Haben Sie da nähere Infos? Das Projekte damit bei beiden Herstellern laufen, weiß ich. Darüber hinaus ist mir leider nichts bekannt. Nissan läuft in Japan auch als V2G oder V2h. Wann werden die Hersteller ihre E-Autos in Deutschland anbieten? Ich kenne privat allein schon 23 Besitzer einer PV-Anlage, die genau auf so ein Auto warten. Allerdings sollte es für die meisten ein deutscher Hersteller sein. Desweiteren ist Smart Home, wie es Tesla mit Digitalstrom verwirklicht, auch ein sehr großes Thema. Hier ist vor allen Dingen das Produkt EE-Bus zu nennen, der momentan weltweit durch die Gremien abgenommen werden soll. Gibt es dort schon Aussagen deutscher Autobauer?
Insgesamt ist das Thema hochinterressant und viel versprechend. Ich würde gerne noch viel mehr Praxis Erfahrungen von den Medien erfahren.
Vielen Dank im voraus für Ihre detaillierte Rückinfo.

eMail eines Lesers vom 20.12.2015 – Name bekannt

Lieber Leser,
Sie haben völlig recht! V2H und V2G sind DIE Zukunftsthemen. Für uns auf mein-auto-blog ist der gesamte Komplex extrem spannend – nicht erst seit wir den PHEV Dauertester fahren. Wie immer bei neuen Technologien leidet man unter dem Henne/Ei-Problem.
Erst die Automobil-Hersteller oder erst die Energieversorger? Wer soll mit dem Invest in neue Techniken in Vorleistungen treten?

Der VW-Skandal wird, so bin ich überzeugt, dem Thema nun noch einmal einen Schub verpassen. Bislang haben sich deutsche Automobil-Hersteller damit zurückgehalten und haben sich auf das konzentriert, was sich „erklärungsfrei“ verkaufen lässt: Dieselmotoren. Womit ich nicht auf das alte Lied der „verpassten Chancen“ einstimmen will. Im Gegenteil. Ich sehe die Automobil-Industrie in Deutschland und hier vor allem die Zulieferer noch immer als Innovationstreiber. Jedoch mit einer sehr nüchternen Einschätzung von Risiken und Stakeholder-Wünschen. Dass man in Deutschland effiziente Autos bauen kann, haben Volkswagen und Audi bereits mehrfach und sehr eindrucksvoll bewiesen. Audi A2 und der 3L Lupo waren deutliche Ansagen zum Thema Effizienz. Deren Verkaufszahlen jedoch eine klare Aussage zum Thema: Was will der Kunde – und was kauft er am Ende?

Ein Blick in die aktuellen Verkaufszahlen zeigt jedoch eines ganz deutlich: Der Kunde wünscht sich SUVs. Völlig ohne Diskussion zu Sinn oder Unsinn dieser Fahrzeuge! Es muss ein SUV sein. Wollen wir also den Weg gehen und V2H und V2G endlich Alltag werden lassen, dann muss der Kunde nach Plug-In Hybriden oder gar nach reinen E-SUV fragen. Unser Dauertester von Mitsubishi ist der „erste“ Plug-In Hybrid SUV der Welt in Serie gewesen. Und es verwundert nicht, dass dieses Fahrzeug von einem japanischen Hersteller angeboten wurde.

Das Thema Energiewende ist in Deutschland eines mit vielen Fragezeichen.

Alle wollen „umweltfreundlich“ sein, nur wehe, das nächste Windrad steht vor der eigenen Haustür. Und neue Stromtrassen will man auch nicht haben. Und so wird aus der Energiewende, die mal einen sehr ernsthaften Grund hatte, eine Farce.

Um es abzukürzen und zurück zu Ihrer Frage zu kommen:

Weder von BMW noch von VW liegen mir derzeit die notwendigen Informationen vor. Zumal gerade bei BMW vor allem die PHEV-Themen ein Witz sind! Ein Fullsize-SUV, der in der Realität keine 20 km elektrisch schafft? Dessen 9kWh-Akku dürfte für das V2H auch nur eine Minimal-Lösung sein. Für mich beantwortet sich damit auch ein Stück weit die Frage, wie intensiv man (z.Bsp.) in München an den von Ihnen angefragten Themen arbeitet.

V2h – Heute schon?

Die 23 PV-Besitzer aus Ihrem Bekanntenkreis werden sich derzeit mit japanischen Lösungen beschäftigen müssen. In Japan ist man beim Thema dezentrale Stromversorgung ein ganzes Stück weiter. Unser Dauertester zeigt das eindrucksvoll.  Hierzu passt die von e8energy angebotene „DIVA“. Eine V2H-Schnittstelle für Fahrzeuge mit ChaDeMo-Ladebuchse. 

Mit den besten Grüßen,

Bjoern Habegger