iRacing richtet virtuelle VLN aus

iRacing richtet virtuelle VLN aus

Die VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring gibt es künftig auch virtuell. Ab kommendem Sonntag bietet die Plattform iRacing Computerspielern die Möglichkeit, ihren Idolen auf der legendären Nürburgring Nordschleife nachzueifern. Acht Rennen stehen in der Premierensaison auf dem Programm.

„Unsere User kriegen einfach nicht genug von der Nordschleife, daher war die Nachfrage nach einem virtuellen Pendant der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring groß“, sagt Tony Gardner, Präsident von iRacing. „Ich bin davon überzeugt, dass die Sim-Racer begeistert sein werden.“

Dass Rennsimulationen schon lange nicht mehr nur Computerfreaks vorbehalten sind, beweisen viele Rennfahrer, die sich in der virtuellen Welt auf die realen Rennen vorbereiten. Einer von ihnen ist Mercedes-AMG-Pilot Maro Engel. „Ich kenne beide Seiten“, sagt er. „Die virtuelle VLN bietet Sim-Racern in der ganzen Welt einen ganz neuen Weg, die Faszination der VLN zu erleben.“

Die Rennen 2016 im Überblick
15. Mai, 4 Stunden
26. Juni, 4 Stunden
17. Juli, 4 Stunden
21. August, 4 Stunden
4. September, 6 Stunden
9. Oktober, 4 Stunden
23 Oktober, 4 Stunden

Weitere Informationen gibt es unter www.iracing.com.