Blogger Auto Award 2012

Erstmalig haben sich dieses Jahr über zwei Dutzend Auto-Blogger aus Deutschland zusammen gefunden und verleihen gemeinsam den deutschen “Blogger Auto Award” 2012.
Gewählt wurden Fahrzeuge aus den Kategorien Minicars, Kleinwagen, Kompaktklasse, Mittelklasse, Obere Mittelklasse, Luxusklasse, Sportwagen, Cabrios, Geländewagen und Vans.Es ist in der deutschen Blog-Szene ein bislang einzigartiges Projekt, dass sich Blogger aus einer Nische zusammenschließen und einen gemeinsamen Award in ihrem Themenbereich vergeben. Das Ergebnis dieser offenen Zusammenarbeit von Automobil-Bloggern aus dem Land, in dem das Auto erfunden wurde, ist nicht weniger als ein zukunftsweisenden Projekt und wurde, ungeachtet der ökonomische Konkurrenzsituation, als blogübergeifendes und gemeinsames Vorhaben umgesetzt: Spontan und subjektiv, dabei glaubwürdig, professionell und gewissenhaft.

Die Blogger Auto Awards 2012 gehen an:

Minicars

  1. Volkswagen Up! [71 Punkte]
  2. Fiat 500 [ 49 Punkte]
  3. Mini [44 Punkte]

Auf den weiteren Plätzen: Fiat Panda (16), Smart Fortwo (15), Renault Twingo (13), Toyota Aygo (13), Toyota iQ (8), Ford Ka (5), Opel Agila (0)

 

Kleinwagen

  1. Audi A1  [54 Punkte]
  2. Alfa Romeo Mito [42 Punkte]
  3. Volkswagen Polo und Kia Rio [je 29 Punkte]

Auf den weiteren Plätzen: Nissan Juke (28), Citroen C3/DS3 (25), Opel Corsa (12), Skoda Fabia (9), Seat Ibiza (6), Ford Fiesta (0)

 

Kompaktwagen

  1. Opel Ampera und BMW 1er Serie [bei 50 Punkte]
  2. Mercedes Benz A/B Klasse [36 Punkte]

Auf den weiteren Plätzen: Alfa Romeo Giulietta (34), Audi A3 (21), VW Beetle (15), Opel Astra (12),  VW Golf/Jetta/Plus (11), Ford Focus (3), Skoda Octavia (2)

Mittelklasse

  1. Audi A4 / A5 / Allroad [49 Punkte]
  2. Mercedes-Benz C-Klasse [47 Punkte]
  3. BMW 3er Serie [42 Punkte]

Auf den weiteren Plätzen: Volvo S60/V60 (27), VW Passat/CC (24), Opel Insignia (14), Citroen C5 (12), Skoda Suberb (7), Ford Mondeo (6), Alfa Romeo 159 (6)

Obere Mittelklasse

  1. BMW 5er Serie / GT und Audi A6 / A7 [bei 43 Punkte]
  2. Mercedes Benz E-Klasse / CLS [39 Punkte]

Auf den weiteren Plätzen: Jaguar XF (34), Citroen C6 (26), Cadillac CTS (18), Lexus GS (16), Infiniti M (9), Volvo V70/XC70 (4), Lancia Thema (2)

Luxusklasse

  1. Aston Martin Rapide [62 Punkte]
  2. Maserati Quattroporte und Audi A8 [beide 31 Punkte]

Auf den weiteren Plätzen: Porsche Panamera (29), Bentley Continental (25), Mercedes-Benz S-Klasse/CL (20), BMW 7er (12), Jaguar XJ (12), VW Phaeton (9), Maybach  (3)

Sportwagen

  1. Porsche 911 Carrera / Turbo [56 Punkte]
  2. Mercedes-Benz SLS [48 Punkte]
  3. Audi R8 und Aston Martin DB9/DBS [beide 33 Punkte]

Auf den weiteren Plätzen: Ferrari 458 Italia (27), Lamborghini Aventador (15), Ferrari FF (13), Aston Martin Vantage (5), BMW 6ser (3), Bugatti Veyron (1)

Cabrios

  1. Mercedes Benz SLS Roadster [72 Punkte]
  2. Audi R8 Spyder [42 Punkte]
  3. Porsche 911 Cabrio [41 Punkte]

Auf den weiteren Plätzen: Ferrari 458 Spider (25), Mercedes SL (19), BMW 6ser Cabrio (12), BMW Z4 (9), Mercedes SLK (8), Audi A5 Cabrio (4), Mercedes E-Klasse Cabrio (2)

Geländewagen

  1. Range Rover Evoque [53 Punkte]
  2. Mercedes G-Klasse [50 Punkte]
  3. Porsche Cayenne [28 Punkte]

Auf den weiteren Plätzen: Mercedes-Benz M-Klasse (23), VW Touareg (18), BMW X5 (13), BMW X6 (13), Audi Q5 (10), Audi Q7 (10), BMW X3 (7)

Vans

  1. Volkswagen Multivan [53 Punkte]
  2. Mercedes-Benz Viano [44 Punkte]
  3. Ford S-Max [37 Punkte]

Auf den weiteren Plätzen: VW Caddy Life (29), VW Touran (21), Opel Zafira Tourer (17), VW Sharan (15), Opel Meriva (9), Ford C-Max (6), Ford Galaxy (3)

 

Hersteller-Wertung

  1. Audi [14 Punkte]
  2. Mercedes-Benz [13 Punkte]
  3. Volkswagen [8 Punkte]

Auf den weiteren Plätzten: BMW (7), Porsche (5), Austin Martin (4), Range Rover (3),Opel (3), Mini und Maserati (jeweils 2) sowie Kia, Ford, Fiat und Alfa Romeo (jeweils 1)

 

Signifikanzen

Die Gesamtwertung mit der höchsten Punktzahl von 72 Punkten hat der Mercedes SLS in der Roadster-Variante gewonnen. Gefolgt auf Platz 2 vom Volkswagen Up! (71 Punkte)  und den beiden Drittplatzierten Range Rover Evoque und Aston Martine Rapide (je 62 Punkte).

 

Die Blogger Jury

Die Jury im Jahr 2012 bestand aus 27 Blogger, die sich alle im Automobil-Bereich bewegen: Marc J. Christiansen (fuenfkommasechs.de), Thomas Gigold (cult7.de), Jan Gleitsmann (auto-geil.de), Bjoern Habegger (mein-auto-blog.de), Markus Winninghoff (willsagen.de), Jens Stratmann (rad-ab.com), David Hofmann (smartpit.de), Ralf Bernert (exclusive-life.de), Marco Stöhr (rad-ab.com), Kai Bösel (motoso.de), Alex Kahl (der-probefahrer.de), Erkan Dörtoluk (uberautos.de/), Can Struck (bycan.de), Markus Jordan (blog.mercedes-benz-passion.com), Enno Reddies (qarsi.de), Don Dahlmann (racingblog.de), Jens Tanz (sandmanns-welt.de), Robert Basic (robertbasic.de), Lisa Schwarz (the-car-addict.com), Stefan Maaß (veight.de), Nicole Y. Männl (0511web.de), Jens Wilde (autoblogger.de), Stefan Lemcke (benzinimblut.com), Axel Griesinger (bigblogg.com), Björn Tolksdorf (motor-talk.de) und SpeedHeads.de (Christian Brinkmann und Julian Deuter zusammen mit einer Stimme).

 

Zur Wahl des Blogger Auto Awards


Die beteiligten Blogger vergeben in jeder Fahrzeugkategorie 3 Wertungen ( 5, 3 und 1 Punkt ) für die nominierten Modelle. Die Kategorien wurden von der “auto, motor und sport” übernommen. Auch wurden zur Wahl nur die zehn bestplatzierten Fahrzeuge der AMS Leserwahl nominiert.

Bei der Hersteller-Wertung bekam jeder Hersteller für den ersten Platz 3 Punkte, für einen zweiten Platz 2 Punkten und für einen dritten Platz 1 Punkt.

Der Auto Blogger Car Award wird von nun jedes Jahr verliehen!

Folgende Fahrzeuge waren in den nachstehenden Kategorien nominiert:

 

 

Einfach. Besonders. Neu.

Wie die Anforderungen der Politik und Gesellschaft an die Autohersteller, hat sich auch die Medienlandschaft rund ums Automobil in den vergangenen Jahren grundlegend verändert. Triebfeder ist dabei das Internet, das nicht nur die Produktion von Inhalten beschleunigt und demokratisiert, sondern auch den Weg zum Leser auf einen Mausklick reduziert hat. Während die traditionellen Medien sich teilweise nur mühsam an diese neuen Umstände anpassen, sind Blogger die authentischen Produzenten der neuen Medienformen  des digitalen Zeitalters.Deutschland als Geburtsland des Automobils eignet sich besonders gut um in diesem wichtigen und interessanten Gebiet die nächsten Schritte in der Entwicklung des Online-Journalismus durch Blogger zu gehen.

Der Blogger Auto Award ist der erste Schritt einer neuen Zusammenarbeit über die Grenzen von ökonomischen Interessen hinweg.


Gewinner der Minicars

AutoBlogger Car Award

In Deutschland, dem Land in dem das Auto erfunden wurde, gibt es mittlerweile auch eine starke Gruppe an Online-Publishern ohne nachgelagertes Verlagshaus (a.k.a. vulgo: Blogger) die sich primär einem Thema verschrieben haben und das auch fleißig  und mit schöner Regelmäßigkeit in ihren Blogs zum Besten geben:  „Auto Blogger“.

Und jetzt haben sich einige starke „Blogger“ zusammen getan und haben ganz spontan eine „Car of the Year“ Wahl abgehalten. Ähnlich dem „Auto, Motor und Sport“ Schema für so eine Wahl, wurden in jeder Kategorie 10 Fahrzeuge nominiert und aus diesen Fahrzeugen konnte jeder der beteiligten Auto-Blogger seine Top 3 wählen.

Read more

Aktuelle Suchanfragen:

Besser als der CR-V?

Das kann nur ein Clip über den neuen HONDA NSX sein.

Ich habe keine Vorstellung was es wohl kostet, Jay Leno und Seinfeld in einen fast 2 Minütigen Werbespot zu bekommen – aber ich habe jede Minute des neuen HONDA NSX Spot genossen.

Read more

HONDA macht die Welle

Amerikas Football Fans stehen vor dem Höhepunkt – dem Super-Bowl. Für jemanden wie mich, also jemanden der keine Ahnung vom American Football hat ist das Größte am Super-Bowl die Werbepause im TV. Denn da überbieten sich die US-Werbeagenturen mit schöner Zuverlässigkeit gegenseitig in der Kreativität ihrer neuesten Spots.

Das Auto mag bei uns erfunden worden sein, die Kultur des Automobils wird jedoch nirgendwo so umfassend gelebt, wie in den Staaten. Und so verwundert es nicht weiter, wenn die besten Superbowl Clips die sind, die sich um Autos drehen.

HONDA hat in diesem Jahr die Zielgruppe gut sondiert. Es sind die, die so alt sind wie ich. Mitte 30zig. Denn die haben einen Kinoblockbuster damals ganz sicher gesehen:

„Ferris macht Blau“ – Eine kurzweilige Komödie mit Ferris Bueller als Schulschwänzer – doch heute – 20 Jahre später, da ist auch Ferris älter geworden und anstelle eines Ferrari 250 fährt er heute den neuen HONDA CR-V …. aber er ist mal wieder ganz der Alte, wenn er sich eine „Auszeit“ nimmt, in dem er „blau macht“….

Das dieser Spot richtig gut geworden ist, zeigt sich schon heute – noch vor dem Superbowl. Denn selten habe ich so viele Blogbeiträge zu einem Werbespot gelesen, bevor dieser im TV gesendet wurde, wie zu diesem „Ferris macht blau“ Remake.

Glaubst du nicht? Dann schau mal hier:

  • http://www.rad-ab.com/2012/01/30/honda-cr-v-werbung-superbowl-2012-ferris-macht-blau-reloaded/
  • http://jalopnik.com/5880570/save-ferris-from-hondas-sacrilegious-super-bowl-ad
  • http://jalopnik.com/5880433/watch-hondas-full-ferris-bueller-super-bowl-ad
  • http://www.autoblog.com/2012/01/30/matthew-broderick-reprises-ferris-bueller-for-honda-cr-v-super-b/
  • http://www.autoblog.com/2012/01/27/matthew-broderick-to-reprise-ferris-bueller-role-in-honda-super/
  • http://carscoop.blogspot.com/2012/01/ferris-bueller-takes-day-off-to-enjoy.html?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Carscoop+%28CARSCOOP%29&utm_content=Google+Reader
  • http://www.cult7.de/eintrag/matthew-macht-blau/

 

Formel Volkswagen?

Will Volkswagen in die Formel 1 einsteigen?

Es verdichten sich die Anzeichen für ein Engagement der Wolfsburger in der Königsklasse der Formel 1. So sagte der Motorsport-Beauftragte des Volkswagen-Konzerns, Hr. Wolfgang Dürheimer gegenüber der Zeitschrift „Wirtschaftswoche“, das er schon in Kürze dem VW Vorstand ein Konzept für den Motorsport im VW-Konzern der Zukunft vorlegen würde. Die Formel 1 sei Teil dieses Konzeptes.

Einen genauen Zeitplan kann man indes noch nicht vorlegen – vermutlich wird aber auch der VW-Konzern ähnlich wie dies bei Mercedes oder BMW gemacht wurde, zu erst eine Motorenpartnerschaft mit einem etablierten F1-Team eingehen. Geradezu prädestiniert dazu wäre zum Beispiel das Williams-Team.

So bald es hierzu Neuigkeiten gibt, werden wir diese natürlich sofort veröffentlichen.

Der BMW ActiveHybrid 5 kostet ab 62900€

Niere mit Doppelherz

Der dritte BMW Active Hybrid trägt die Zusatzbezeichnung 5 und stellt somit nun auch in der Fünfer-Baureihe eine Hybride-Antriebsalternative neben den bekannten Diesel- und Benzinmotoren parat.

Der BMW ActiveHybrid5

Der BMW ActiveHybrid 5 kostet ab 62900€

Bei einer Premium-Marke wie BMW bedeutet die Umsetzung eines Vollhybrid Antriebskonzept garantiert kein Verzicht in Komfort und Dynamik – dafür im Benzinverbrauch und den Emissionswerten. Angetrieben wird der neue Öko Fünfer von einem Twin-Turbo Reihensechszylinder  mit 306PS Leistung und einem 55PS starkem Elektromotor der seinen Platz zwischen Motor und Achtzylinder-Getriebe gefunden hat.  Die Gesamtleistung beträgt Hybrid-Typisch eine kumulierte Gesamtleistung von 340PS und gesamt 450Nm.

Mit der geballten Power der zwei Herzen beschleunigt der BMW 5er Active Hybrid in 5,9 Sekunden auf Landstraßen-Tempo und wird bei 250 km/h Topspeed elektronisch eingebremst. Rein elektrisch kann der Premium-Hybrid bis zu 4km mit einem Tempo von bis zu 60 km/h zurücklegen. Beeindruckend ist der Minimal Verbrauch im EU-Testverfahren (in Abhängigkeit der verwendeten Reifenformate) von nur noch 6.4l auf 100km.

 

Ferris macht blau

Wer von Euch kennt Ferris Bueller noch? Der Film hatte den Namen „Ferris macht blau“ und war einer meiner Lieblingsfilme in meiner Jugend.

Im Prinzip ging es um einen College-Schüler der einfach nur „einen“ Tag kein Bock auf das College hat und „blau machen“ will. Als Ergebnis erlebt er nicht nur einen extrem unterhaltsamen Tag, lässt seinen besten Freund erwachsen werden, erobert seine Traumfrau und stellt den fiesen Schuldirektor bloß – nein als Ergebnis stand nach „Ferris macht blau“ auch fest: Einen Ferrari 250GT will ich auch mal fahren. Zum ersten mal hatte ich diesen 250er Ferrari bei Ferris macht blau gesehen.

Heute – 25 Jahre später wird Ferris wieder einen Tag frei nehmen – der Trailer ist schon da:

Doch dieses Mal wird Ferris seinen Tag mit etwas anderem verbringen –

– verrate ich zuviel wenn ich sage es geht um den neuen HONDA CR-V? 😉 Nein, bestimmt nicht. 

Aktuelle Suchanfragen:

Hybrid im Rennsport

Das 24h Rennen in LeMans könnte in diesem Jahr zu einer ganz großen Überraschung werden. Die Hybrid-Pioniere von Toyota sind zurück in LeMans und anders als der Mitbewerber Audi wird man keinen Diesel-Renner einsetzen, sondern einen Benziner mit Hybrid-Antrieb.

Richtig gelesen.

Die 24h von LeMans wurden ja bereits mehrfach von Diesel-Motoren gewonnen, vor allem von AUDI, aber auch von Peugeot.  Doch jetzt könnte die große Zeit der Hybrid-Rennwagen beginnen.

Ganz aktuell finden Testfahrten des Toyota Ts030 statt und es gibt ein erstes Video, das einen guten Eindruck davon vermittelt, wie still es in der Zukunft in den Boxengassen werden könnte.  Denn auch der Toyota Hybrid-Rennwagen ist in der Lage nur mit der Kraft seines Elektromotors loszufahren und erst später stimmt der V8 Benziner mit 3.4 liter Hubraum brüllend in das gewohnte Lied der Rennsportwagen ein.

Toyota TS030
Toyota TS030

Genießen Sie das erste Video eines Full-Hybriden Rennwagens:

Mitsuwer?

Mitsuwer? „Mit Schuh bist hi“ und was gibt es nicht noch alles für dumme Veralberung des Markennamens Mitsubishi.

Dabei ist gerade die japanische Marke Mitsubishi derzeit eine der Marken die besonders durch innovative und moderne Produkte überzeugen kann. Da ist nicht nur der Mitsubishi i-MiEV, das erste in Serie hergestellte Elektroauto, sondern auch so erfolgreiche Modelle wie der Mitsubishi Outlander und der ASX. Beide Crossover sind so erfolgreich, das der französische PSA-Konzern die Modelle bei Mitsubishi einkauft um dann unter dem eigenen Markenlogo verkaufen zu können.

Mitsubishi hat vieles richtig gemacht, da wäre zum einen der selbst entwickelte 150PS Diesel Motor der mit 4 Zylindern, 1.8 Liter Hubraum und einer absoluten Besonderheit aufwarten kann: Nämlich einer variablen Einlass-Nockenwelle für die Ventile.

Das vor allem der Mitsubishi ASX mit dem 150PS Dieselmotor eine großartige Wahl ist, davon können Fahrberichte aus der Automobil-Bloggescene berichten:

Zum Beispiel aus unserem „Schwester-Blog“: www.Die-Testfahrer.de | Dort fuhr man den 150PS Diesel ASX und war komplett begeistert. Aber auch im bei rad-ab.com war man vom vor kurzen erst getesteten ASX sehr angetan.

Wenn Sie also das nächste mal jemand fragt: „Mitsuwer?“ Dann sagen Sie einfach: Mitsubishi, der japanische Automobilhersteller der derzeit den SUV-Markt so richtig aufmischt!

Ehre, wem Ehre gebürt.

Es ist kein Geheimnis. Gute Werbe-Ideen machen mich so richtig an. Und ich glaube, wenn ich eine gute Werbe-Idee sehe, dann erkenne ich diese. Immer.

Vor ein paar Wochen gab im „Internetz“ eine Meldung über eine Werbeaktion von Daimlers  Lead-Agentur „Jung von Matt“. Inhalt war eine Werbeaktion die ich richtig gut finde:

Um den neuen „Actros“ (ist eine LKW-Baureihe) zu promoten hat man Kurzerhand die Taxiruf-Zentrale in München gekapert und die Taxi-Anforderungen umgeleitet die aus den Zentralen der Mitbewerber kamen.

Und so fuhr dann der neue Actros LKW in Taxifarben und einem überdimensioniertem Taxi-Schild vor die Niederlassungen von MAN und VOLVO um dort die wartenden Fahrgäste abzuholen.

Die dürften ziemlich erstaunt gewesen sein 😉

 

Geile Idee! – hier das Video dazu:

Alfa Romeo Guilietta TCT

2 Kuppler für Giulia

Alfa Romeo Giulia, ein Name der nach Sonne und Strand klingt und Italophilen Autofahrern ein Lächeln in das Gesicht zaubert.

Alfa Romeo Guilietta TCT

Bislang hat der der eleganten Giulia nur eines gefehlt: Ein richtig modernes Automatikgetriebe mit dem man zugleich gemütlich wie auch sportlich unterwegs sein kann. Das ist nun erledigt. Alfa Romeo hat nun auch ein Doppelkupplungsgetriebe und nennt es TCT. TCT steht für Twin Clutch Transmission – also eine ganz pragmatische Abkürzung für diese modernste und sportlichste Form des „Schalten lassens“.

Die Alfa Romeo Giulietta TCT kann mit 2 verschiedenen Motoren geordert werden. Zum einen den 170PS starken 1.4l Multiair Turbomotor zum Preis von 26.000€. Oder  als ebenso 170PS starken 2.0 JTDM 16V Dieselmotor für 28.900€.

 

ABTeilung: Mehr-Leistung

Audis Sportmodell der A4-Baureihe, der Audi S4 galt bis dato nicht als schwächlicher Vertreter seiner Zunft.   Mit seinen 333PS aus einem Kompressor V6 und dem permanenten Allradantrieb war der S4 vor allem in der Limousinen-Variante bereits ein echter Wolf im Schaafspelz.

Das ist den Allgäuer Äbten jedoch noch nicht genug. Abt aus Kempten pusht den Motor des S4 auf 435PS und tauft die dann 282 km/h schnelle Tuning-Variante auf den Namen AS4.

Abt-Typisch ist der Power-Motor nur ein Teil des gesamten Angebotes, so werden natürlich auch Fahrwerkskomponenten, Auspuffanlagen und sportliche Karosserie-Elemente für den aktuellen A4 angeboten.

3 Turbo für ein Halleluja

Es war ein schlecht gehütetes Geheimnis in den letzten Wochen, nun macht es BMW amtlich: In den Top-Diesel-Modellen der Marke ziehen 3 Turbos für ein Drehmoment Halleluja ein.

Jedes der neuen M-Diesel Modelle kommt in Serie mit dem X-Drive Allradantrieb von BMW, was bei 740Nm durchaus sinnvoll erscheint. Im Detail werden die neuen Tri-Turbo-Reihensechszylinder bei folgenden Modellen eingesetzt:

  • BMW M55od xDrive Limousine (Startpreis: 80.800€)
  • BMW M550d xDrive Touring (Startpreis: 83.750€)
  • BMW X5 M50d (Startpreis: 82.300 €)
  • BMW X6 M50d (Startpreis: 85.800€)

Neben den beeindruckenden 740Nm sind es 381PS Leistung die der Neu-Entwickelte  Reihensechszylinder Motor mit der TwinTurbo Technologie die auf 2 kleine Turbolader und einen großen Turbolader basiert. Die beiden kleinen Turbolader sorgen für spontanes Ansprechverhalten, der große für eine höhere Leistung bis hin zur Maximaldrehzahl von 5.400 U/min.

 

Die BMW M Performance Modelle: Fahrleistungen, Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen im Überblick:
BMW M550d xDrive Limousine:
Beschleunigung [0 – 100 km/h]: 4,7 Sekunden,
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h,
Durchschnittsverbrauch: 6,3 Liter/100 Kilometer,
CO2-Emission: 165 g/km, Abgasnorm: EU6.
BMW M550d xDrive Touring:
Beschleunigung [0 – 100 km/h]: 4,9 Sekunden,
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h,
Durchschnittsverbrauch: 6,4 Liter/100 Kilometer,
CO2-Emission: 169 g/km, Abgasnorm: EU6.
BMW X5 M50d:
Beschleunigung [0 – 100 km/h]: 5,4 Sekunden,
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h,
Durchschnittsverbrauch: 7,5 Liter/100 Kilometer,
CO2-Emission: 199 g/km, Abgasnorm: EU5.
BMW X6 M50d:
Beschleunigung [0 – 100 km/h]: 5,3 Sekunden,
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h,
Durchschnittsverbrauch: 7,7 Liter/100 Kilometer,
CO2-Emission: 204 g/km, Abgasnorm: EU5.

Metapher

Meine Fahrberichte sind das literarische Äquivalent eines Big Mäc mit einer großen Portion Pommes.

Kennst Du den verführerischen Duft von frischen Burgern und die alles erfüllende Leidenschaft Deiner Zunge, nach dem das  Verlangen nach stark gesalzenen und in kochendem Fett zu Cholesterin-Stäbchen metamorphierten Kartoffelbruchstücken befriedigt wurde?

Wer einmal auf den Geschmack gekommen ist, der steht auf diese unvernünftige und kurzweilige Form der Informationversorgung.

Auto-Geblogger ist nur eine weitere Form der subliteralen Versorgung der hungrigen Motorfan-Seele.  Vor allem aber entspricht es unserem Zeitgeist. Informationen sucht man nicht mehr, von Informationen wird man heimgesucht.

Nur wer mit einer gut sortierten Küchenausstattung und vorgefertigten Worthappen diese unstillbare Lust der Netz-Informations-Agnostiker befriedigen kann, wird mit erfolgreichem Wachstum belohnt.

Angelangt an einer kritischen Masse der Besucherströme überlegt man sich, in der Küche des Fastfood-Journalismus stehend, ob es der Lebenssinn sein darf, die Output-Quote über den Nährwert zu stellen.

Gefangen im Hamsterrad…wieder einmal…

Aktuelle Suchanfragen:

Happy Birthday – Auto-Bloggerei

Jetzt habe ich doch glatt den ersten Geburtstag meiner „Auto-Bloggerei“ verschlafen.

Vor einem Jahr und 4 Tagen habe ich den ersten Fahrbericht eines Pressefahrzeuges veröffentlicht. Ich kann mich noch daran erinnern, als wäre es erst heute früh gewesen.

Es war das Presse-Team von HONDA Deutschland das mit viel MUT den ersten Presse-Testwagen an einen „Internet-Publisher ohne nachgelagertes Verlagshaus“ herausgegeben hat.

Der CR-Z war zugleich auch der erste Hybride den ich fahren konnte und weil das noch nicht genug ist, es war auch noch der erste Hybrid auf dem Markt der mit einem Schaltgetriebe ausgerüstet ist und trotz grünem Gewissen mit viel Spaß auf kurvigen Landstraßen zu bewegen ist.

So viele Prämieren auf einmal – noch einmal: „vielen Dank“ an das HONDA Team in Offenbach, ohne Euch wäre die Auto-Bloggerei.de vermutlich nie Realität geworden!

Wer den HONDA CR-Z Fahrbericht noch nicht kennt, einfach mal [hier]  klicken.

 

 

SUV mit 1.000€ Preisvorteil: Der ASX 35 Jahre Edition

Bei Mitsubishi feiert man 35 Jahre auf dem Deutschen Markt. Und auch wenn der Mitsubishi ASX eigentlich keine zusätzlichen Anreize benötigt, im vergangenen Jahr wurden immerhin mehr als 10.000 ASX verkauft, bietet der japanische Hersteller sein Erfolgsmodell nun in einer preislich noch attraktiveren Variante an:

Der Mitsubishi ASX „35 Jahre“ mit einem Preisvorteil von 1.000€

Zur Ausstattung des Sondermodells gehört unter anderem eine Privacy-Verglasung für die hinteren Fensterscheiben, sportliche 17 Zoll Aluminiumfelgen, elektrisch anklappbare Außenspiegel mit LED-Blinker und im Innenraum die Sitzheizung für Fahrer & Beifahrer.

Damit man seinen neuen ASX auch auf jedem Parkplatz beim Rückwärts einparken frei von Kratzern hält, ist eine Rückfahrkamera mit integriertem Monitor im Rückblickspiegel beim 35 Jahre Sondermodell ebenso im Preis enthalten.

Den Mitsubishi ASX „35 Jahre“ gibt es ab 21.690€ – in limitierter Stückzahl-

Aktuelle Suchanfragen:
Volkswagen Up

Up! Mai dann auch mit 5 Türen

Der neue urbane Stadtflitzer von Volkswagen, der VW UP!, kommt im Mai dann auch in einer Version mit 4 Türen.  Bestellen kann man sich seinen neuen 5-Türer Up! bereits ab dem 6. März. Mit den zusätzlichen Türen des UP! steigt der Kaufpreis des kleinen Wolfsburgers auf 10.325€ und liegt somit 475€ über dem Preis des 2-Türers.  An den angebotenen Motoren und der Ausstattungsvarianten ändert sich jedoch nichts.

Jaguar XJ - Foto Jan Gleitsmann

V6-Kompressorpower und Allrad-Traktion für Jaguar XF und XJ

Downsizing in seiner schönsten Form und optimale Traktion unter allen Fahrbahn- und Wetterbedingungen – das stellen zwei neue Technik-Innovationen für die Jaguar Limousinen XF und XJ in Aussicht.

Der komplett aus Aluminium gefertigte 3.0 Liter V6 Kompressor Motor leistet 250 kW (340 PS) und kommt in Kombination mit der Achtstufen-Automatik von ZF sowie benzinsparendem Intelligent Stop/Start-System. Die Preise für die ab sofort bestellbaren V6-Versionen betragen für den Jaguar XF 54.000 Euro und für den Jaguar XJ Premium Luxury 86.400 Euro. Mit diesen Motoren gehen Anfang 2013 zusätzlich neue Allradversionen der beiden Baureihen an den Verkaufsstart. Das neue Allradgetriebe verbindet die Vorteile eines Heckantriebs mit den zusätzlichen Sicherheitsreserven eines Allradantriebs. Auf trockener Fahrbahn wird das Drehmoment zu 100 Prozent auf die Hinterachse geleitet. Bei Schlupf entsteht eine Kraftverteilung von bis zu 50:50. Die Preise für die neuen AWD-Modelle wird Jaguar zu einem späteren Zeitpunkt

Der neue 3.0 Liter V6* übernimmt viele Schlüsseltechnologien des 5.0 Liter V8 von Jaguar: wie die strahlgeführte Benzin-Direkteinspritzung, die variable Ventilsteuerung und die Aluminium-Vollbauweise. Vor allem die neuen Allradmodelle** profitieren von den Stärken des 250 kW (340 PS) starken Triebwerks, das eine spezifische Leistung von 113,5 PS/Liter in die Waagschale wirft. Zugleich stellt es zwischen 3.500 und 5.000 Umdrehungen konstant 450 Nm Drehmoment bereit. Schon bei knapp über 2.000 U/min sind 400 Nm abrufbar.

Dem neuen 3.0 Liter V6 zur Seite gestellt ist das Achtstufenautomatikgetriebe von ZF und – erstmals in Kombination mit einem Jaguar Benzinmotor – das Intelligent Stop/Start-System. Es senkt den Verbrauch im kombinierten EU-Fahrzyklus um bis zu sieben Prozent. Neuer Allradantrieb greift auf große Expertise von Land Rover zurück Der von Jaguar unter Einbeziehung der großen Expertise von Land Rover entwickelte Allradantrieb wird das Einsatzspektrum der Jaguar XF und XJ Limousinen speziell im Herbst und Winter entscheidend erhöhen. Das Allrad-System kommt im Verbund mit dem neuen 3.0 Liter V6 Kompressor; einziges optisches Differenzierungsmerkmal zu den konventionell angetriebenen Brüdern ist ein „AWD”-Schriftzug auf dem Kofferraumdeckel. Beim Flaggschiff Jaguar XJ ist der Allradantrieb sowohl für die Version mit normalem als auch für jene mit Um den Reiz eines heckgetriebenen Jaguars auch im Allrad-Modell zu erhalten, leitet das System auf trockener Fahrbahn das gesamte Drehmoment in Richtung Hinterachse. Nur beim Anfahren wird bis zu einer Geschwindigkeit von 10 km/h kurzzeitig auch Drehmoment auf die Vorderräder geführt, um zügiges Beschleunigen aus dem Stand zu gewährleisten. Die Kontroll-Algorithmen des aktiven Allradantriebs sind darauf trainiert, nicht erst beim Auftreten von Schlupf einzugreifen, sondern abreißende Haftung schon im Ansatz zu erkennen. Daher wird – wann immer sich eine potentiell instabile Fahrsituation anbahnt – präventiv Drehmoment nach vorne verlagert. Erfordern es die Verhältnisse, können bis zu 50 Prozent an Vortriebskraft der Vorderachse zugeteilt werden.

Text & Foto: Jaguar Presse

Das Caniscar Kissen für den modernen Hund

Luxus geht immer.

Wie wäre es mit einem passgenauen Hundekissen für den Kofferaum des Familienkombis?

Das Caniscar Kissen für den modernen Hund
Das Caniscar Kissen für den modernen Hund

Zum glück hat Canicar diese Lücke gefüllt – dort gibt es nun handgefertige Hundekissen für den Liebling und das Lieblingsspielzeug von uns Deutschen.

Die Meldung findet sich hinter dem „klick“ 

Aber warum wundert mich das eigentlich? 496€ für ein handgefertiges und dem Kofferraum passgenau gefertiges Hundekissen unterscheidet sich ja nun kaum von der „Trainingswurst“ die meine Frau und ich von unserem Metzger des Vertrauens nun anfertigen lassen.

Wirklich nötig ist beides nicht –

– aber es geht doch um unsere „Hundis“ 😉

Auch mit Allrad gibt es Grenzen, vor allem auf Schnee.

Mit Sommerreifen auf Schnee, kann auch der Allradantrieb nicht zaubern.

Allradantrieb? Oft genug ein Retter in der Not. Die Möglichkeit die Antriebsleistung auf alle 4 Räder zu verteilen sorgt üblicherweise dafür, dass man mit weniger Leistungsverlust und vollem Grip die Kraft seines Sportboliden auf die Straße bekommt.

Mit den falschen Reifen bringt allerdings auch der ausgefuchsteste Allradantrieb nichts – selbst wenn es sich um das perfekte System des Nissan GT-R handelt.

Eventuell sollten sich auch Sportwagenfahrer mit Allrad für den Winter mal umschauen was der Reifenhändler des eigenen Vertrauens so an Winterreifen im Angebot hat.

So wie der Nissan GT-R Fahrer hier in diesem Video:

Aktuelle Suchanfragen:
BMW 6er Gran Coupé

BMW Design-Preise nach Bangle

BMW ist zurück auf dem Laufsteg der eleganten und sportlichen Fahrzeuge, ohne zugleich den Zeitgeist der Mode zu sehr strapazieren zu müssen.

Davon zeugen nun auch 6 „Good Design“ Awards die BMW vom Chicagoer Atheneaum und dem „European Centre for Architecture, Art Design and Urban Studies“ bekommen hat. Ausgezeichnet wurden das neue BMW Gran Coupé, das M1-Coupe, der ActiveE so wie 3 Motorrad-Modelle der Münchner.

Wir sagen: „Herzlichen Glückwunsch“ und bestätigen gerne: Mit den aktuellen BMW Modell ist BMW eine der Lifestyle Marken im Premium Segment!

Aktuelle Suchanfragen:

Wassereinbruch Ford Mondeo Turnier Beifahrerseite

Gibt man bei Tante Google den Suchbegriff:

„wassereinbruch Ford Mondeo“

ein, so erhält man derzeit etwa 4.400 Suchergebnisse.

Warum ich das weiß? Weil unser Hunde-Transporter (Ford Mondeo Turnier 2004) das gleiche Problem hat.  Der Beifahrer-Fußraum ist pitsche/patsche Nass. Der Teppich ist so vollgesaugt, das nach einer Nacht mit Frost der Beifahrer mit Schlittschuhen eine Runde drehen könnte.

Prima.

..dann mach ich mich mal an die Ursachenforschung und Schadensbehebung…

Ob sowas der Grund ist für Sprüche wie: „Mit dem Ford hin, mit dem Zug zurück.“?

Aktuelle Suchanfragen:

So macht das Wechselkennzeichen Sinn.

Wir haben in Deutschland schon ganz besondere Probleme. So richtige Luxusprobleme. Zum Beispiel die Frage nach dem Wechselkennzeichen.

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Trxb.JPG&filetimestamp=20070718162956

Wechselkennzeichen?

Eine Erfindung unserer Nachbarn weiter südlich (die Österreicher?) und auf den ersten Blick wirklich einleuchtend diese Idee. Man stelle sich vor, man lebt in einem wunderbaren Skigebiet in Österreich und fährt im Winter einen Allradler und im Sommer ein Cabrio. Read more

Aktuelle Suchanfragen:
Berliner Polizei setzt auf umweltfreundliche E-Mobilität Zwei i-MiEV im Einsatz

Blau fährt grün.

Jetzt also auch noch die Polizei.

Elektromobilität setzt nun auch die Polizei unter Spannung. In Berlin wurden am 19.Januar 2012 die ersten Hybridfahrzeuge übergeben. Darunter sogar 2 reine Elektrofahrzeuge der Marke Mitsubishi.

Berliner Polizei setzt auf umweltfreundliche E-Mobilität Zwei i-MiEV im Einsatz

Die Polizei in Berlin hat es sich mit der eigenen „Initiative 120“ zum Ziel gesetzt, nur noch Fahrzeuge mit einem CO² Ausstoß von weniger als 120gr. je Kilometer zu bewegen. Dabei unterstützt wird die Berliner Polizei  nun auch von 2 Autos die sogar noch weniger als 120 Gramm CO² emittieren.  Zumindest lokal.

Uns ist nicht bekannt, welchen Strom-Mix die Berliner Polizei bezieht, aber mit den 2 von Mitsubishi eigens umgebauten Polizei iMiEV könnte man in Berlin sogar nun völlig emissionsfrei auf Streife gehen. Eine gute Nachricht für die Umwelt, eine schlechte für die bösen Buben.