Chevrolet Volt – es bleibt „spannend“.

Okay, ich entschuldige mich für die flache Überschrift – es ist nicht wirklich eine metaphorische Glanzleistung, bei einem Elektromobil mit Reichweitenverlängerer, von „Spannung“ im Test zu sprechen. Doch – es ist eine Tatsache, dass dieser Test für mich mit viel „Spannung“ abläuft.

Abgeholt habe ich den Volt in Darmstadt – da waren sowohl Akku als auch Kraftstofftank voll. Bis heute habe ich das Fahrzeug zweimal an der Steckdose geladen und ansonsten eben einen sehr gemischten Alltag hingelegt   So wie ich mir den „üblichen“ Alltag für Familien- und Pendler-Fahrzeuge eben vorstelle. Die Details folgen dann im Fahrbericht. (Tanken will ich jedoch nur an der Steckdose – klappt das ohne Planung?)

Interessant und eben auch spannend bleibt aber die folgende Begebenheit:

Der Volt wurde heute Nacht geladen und zeigte am Morgen, bei eisigen -10° eine Reichweite von 25 Kilometer an – für den Akkubetrieb. Nach einer typischen Pendlerstrecke über Dörfchen von 10 Kilometer, zeigte er zur Rückfahrt, einige Stunden später und bei -7° eine Reichweite von 35 Kilometer an. die typische Pendlerstrecke zurück – wieder 10 Kilometer und bei Temperaturen zwischen -5 und -7° sind nun 27 Kilometer Restreichweite vorhanden.

Es bleibt also spannend, ob der Volt die Pendlerstrecke heute Nachmittag noch einmal Batterie-Elektrisch fährt, oder ob er seinen Reichweiten-Ecotec-Motor anwerfen muss. Spannend ist im übrigen auch das richtige adjektiv, wenn man versucht, Bodenwellen zu überfahren. Der Volt ist mit seiner zusätzlichen Gummilippe an der Front derart nah am Erdboden, dass man als Fahrer Angst um die Gesundheit des Captain-Future-Mobils hat.

Captain-Future-Mobil? Nun, über spannende Spannungen, Bodenfreiheit und Captain Future geht es dann im Fahrbericht – demnächst. Hier 😉

 

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger