Fahrbericht: Škoda Octavia Combi 4×4

Fahrbericht: Škoda Octavia Combi 4×4

Den Eiskratzer in den Tankdeckel zu packen ist nur eine simple Idee. Aber im Falle des Octavia zeigt diese Idee, was hinter den Worten zu „simply clever“ wirklich steckt. Es sind diese einfachen Ideen, die man sinnvoll umsetzen muss und wenn das ganze dann auch noch auf eine solide Basis trifft, dann bekommt man einen Familien-Kombi der besser ist, als andere.

Der beste Freund der Familie

Skoda Octavia Combi 4×4 TDI  – Fahrbericht des praktischen Tschechen

Als der Octavia Kombi im letzten Jahr vorgestellt wurde, war er nicht der erste Škoda mit dem Eiskratzer im Tankdeckel. Doch gerade beim gefahrenen Modell mit 4×4-Antrieb und praktischen Kombiheck leuchtete diese Idee richtig ein. Oder eventuell nur, weil während des Tests der Winter über Deutschland zog.  Tankdeckel auf, Eiskratzer raus, Schneereste über den Türen entfernt, Scheiben vom Eis befreit und den nassen Eiskratzer wieder im Tankdeckel verstaut.

Eiskratzer im Tankdeckel

Großgeworden

Zugegeben, der Längenwachstum der neuen Octavia-Generation ist dann doch noch bedeutender als der Eiskratzer im Tankdeckel.  Mit 4.66 Metern Gesamtlänge und einem Radstand von 2.68 Metern gehört der Octavia, vor allem mit dem praktischen Kombiheck, zu den großen Familien-Freunden im Kreise der Mittelklasse-Fahrzeuge. Doch auch bei der Fahrzeuggestaltung geht es vor allem um die praktischen Talente.  Die Entwicklung von der zweiten zur dritten Modellgeneration ist optisch eher eine simple Evolution, denn eine laute Revolution. Das Design ist bewusst klar und frei von sinnlosen Schnörkeln gestaltet.

skoda octavia 4x4 04 fahrbericht

Nonrevoluzzer

So ein wenig bieder und langweilig kann verdammt angenehm sein. Der Octavia ist auch als Kombi kein Lautmaler. Er überzeugt Dich mit seinen inneren Talenten. Von außen gleitet er frei von Sozialneid-Debatten durch den Alltag, aber im Innenraum prahlt er mit seinen Talenten. Talente und Fähigkeiten die man der VW-Tochter noch vor 5 Jahren nicht zugetraut hätte. Der Sprung im Bezug auf Qualität, Geschmack und Ausstattung ist phänomenal. Der gefahrene Octavia 4×4 Elegance hat mit dem Produkt einer „Billig-Marke“ nichts zu tun. Hier hat man nicht einfach nur in einem Aufwasch die Koreaner kassiert, sondern auch gleich ein klares Statement gegenüber dem eigenen Mutterhaus gesetzt.

Der Testwagen: Skoda Octavia Combi 4×4 Elegance 2.0 TDI 150 PS 6-Gang

Mit einem Basispreis von 29.450 € liegt der Octavia nur knapp unter der 30.000 € Hürde

Der bessere Golf Variant

Es soll Familien-Väter geben, die wollen einfach nur ein sicheres, ein praktisches und günstiges Familienauto. Und dann gibt es die Sorte von Papas, die wollen bei alledem auch den eigenen Spaß nicht zu kurz kommen lassen. Ein paar Gimmicks wären fein, eine gute Soundanlage wenn die Schlümpfe mal nicht im Auto sind und ein Navigationssystem mit Durchblick. Und wenn dann das Design noch stimmt, die Fahrleistungen ordentlich sind und man im Winter überall durchkommt, dann landet man einen Volltreffer. Oder beim Octavia Combi 4×4 TDI Elegance.

skoda octavia 4x4 161 fahrbericht

[one_half] [notification type=“notification_mark“ ]Die Basics:[/notification]
[star_list]

  • Vierzylinder Turbodiesel
  • 150 PS und 320 Nm 
  • 1.740 Liter Laderaum
  • Testwagenpreis: 36.520 €

[/star_list]

[/one_half]
[one_half last=last] [notification type=“notification_mark“ ]Der Testverbrauch:[/notification]
[star_list]

[/star_list]

[/one_half]

 

Was macht den Reiz des Octavia aus?

Von außen wirkt der Octavia erwachsener als der Golf Variant. Von innen wirkt er frischer. Und dennoch bekommt man die ganze moderne Technik des MQB auch in der Hülle des günstigeren Tschechen. Bereits bei der Vorstellung des neuen Octavia Combi war ich überrascht über die Nähe zum Wolfsburger Bestseller was die Qualität betrifft,  sowie die Wertigkeit und die Ausstattung des Tschechen. Bedenkt man dann noch wie groß der Octavia ist – trotz MQB-Golfgenen liegt er näher am Passat als am Golf –  und setzt man dies dann in die Relation zum Preis – dann ist der Octavia Combi ganz klar der einzig echte Familien-Kombi im VW-Konzern.

Ja es gibt Hartplastik. Das ist allerdings alles wohl dosiert und so platziert das es nicht stört. Das Armaturenbrett besteht aus geschäumten Kunststoff, die obere Hälfte der Türverkleidungen ist in weiche Materialien gepackt. Wer die Ausstattungsvariante Elegance wählt und den Innenraum mit Supreme-Leder verkleidet – der Aufpreis von 820 € ist fair – der fühlt sich der deutschen Premiumklasse a la Audi A4 ganz schön nah. Ein Dreier von BMW kann das Wohlfühl-Aroma auch nicht besser vermitteln.

skoda octavia cockpit innenraum verarbeitung

Der 150 PS Diesel ist im ganzen VW-Konzern bekannt. Mittlerweile läuft der Motor erträglich ruhig. Mit der letzten Überarbeitung bekam der Zweiliter-Diesel ein breiter nutzbares Drehzahlband (die Kraft von 320 Nm liegt von 1.750 bis 3.000 Umdrehungen an) und ein überarbeitetes Thermomanagement. Zudem sank die Verdichtung und am Ende steht ein höchst effizientes Triebwerk!

Wer den 4×4 wählt, der muss (noch) auf das Doppelkupplungsgetriebe verzichten. Das manuelle 6-Gang Getriebe ist allerdings keine Strafe, es schaltet sich präzise und ausreichend knackig. Zudem passen die Gangabstufungen perfekt zum Charakter des 320 Nm starken Commonrail-Dieselmotors. Das Ergebnis, trotz Allradantrieb, ist ein phänomenaler Verbrauch. Im Alltag lässt es sich eigentlich immer mit weniger als 6 Litern auf 100 km auskommen. Den kombinierten NEFZ-Wert von 4.9 Litern kann lässig unterbieten, wer bewusst ökologisch unterwegs ist. Der zu meinem Testprogramm gehörende Verbrauchstest in der Kategorie „grüner Zeh“ lässt den Octavia mit 4.6 Litern zum Knauserkönig aufsteigen!

Wer im Octavia Kombi 4×4 nicht die Familie durch die Gegend gondelt, sondern im Eil-Tempo als Vertreter auf der Autobahn unterwegs ist, der schafft Werte von 8.7 Litern im Maximal-Test. Das allerdings bedarf schon einer hartnäckigen Behandlung des Gaspedals.  Bei alledem gefällt der Octavia durch feine Manieren auf der Straße.  Die Vorderachse des 4×4 ist relativ weich abgestimmt, in unbeladenem Zustand wirkt die Hinterachse ein wenig überdämpft. Das ganze Setup lässt den Octavia milde untersteuernd durch Kurven aller Art rollen, wer sich verschätzt und in der Kurve vom Gas geht, bekommt es mit einem sachte eindrehenden Heck zu tun. Der Octavia gibt sich auf der Straße keine Blöße.

skoda octavia 4x4 160 fahrbericht

 

Geländekeinwagen

Trotz des modernen Haldex-5 Allradantriebes liegt es dem Octavia fern, ein Geländetalent wie zum Beispiel der Subaru Outback zu sein. Mit maximal 15.4 Zentimeter Bodenfreiheit (bei Wahl des optional erhältlichen Schlechtwegefahrwerks) sollte man nicht abseits befestigter Wege unterwegs sein.  Haldex-5 ist ein „Hang-On“ Allradantrieb der im VW-Konzern für die Modelle mit Quer eingebauten Motor verwendet wird. Binnen Millisekunden kann hierbei Kraft auf die Hinterachse verteilt werden. Mit der neuesten Generation wurde dieses System leichter und noch schneller in seinen Reaktionen. Theoretisch könnten bis zu 100 % der Kraft auf die Hinterachse gebracht werden. Im Alltag spielt die Musik jedoch auf der Vorderachse. Und ebenso wenig spürt man im Alltag vom 4×4 des Octavia. Sobald Schnee den Untergrund rutschig werden lässt, freut man sich über die unproblematische Nutzung des Allradantriebes. Traktion? Die ist einfach da.

skoda octavia 4x4 146 fahrbericht

Laderaummobil

Das Kofferabteil lässt den Octavia zum Nutzfahrzeug mutieren. Mit mindestens 610 Liter Laderaum und maximal 1.7 40 Litern wird die nächste Tour ins schwedische Möbelhaus zum Erlebnis. Der Octavia packt zudem bis zu 645 Kilogramm zu. Da braucht man sich bei Ikea nicht nur in der Abteilung für Deko aufhalten, da kann man das neue Kinderzimmer, Papas Büro und Mamas neue Küchenstühle gleich mit einpacken.

Positiv-Liste:

[one_third]++ Laderaum

So viel Platz bietet in diesem Segment kaum ein anderer. Der Octavia Combi überzeugt durch viel Laderaum (bis zu 1.740 Liter) und eine große Klappe!

[/one_third]

[one_third]++ Verbrauch

Der 150 PS Diesel ist aus dem VW-Konzern bekannt. Im Octavia passt das gesamte Paket und mit einer niedrigen 5 im Verbrauch lässt sich der Alltag meistern.

[/one_third]

[one_third last=last]+ Preis

Der Basispreis des Octavia Combi ist mit 23.050 € attraktiv und auch der Testwagen liegt mit knapp 36.000 € für die gefahrene Ausstattung voll im Rahmen!

[/one_third]

skoda octavia 4x4 130 fahrbericht

 

Fazit:

Der Octavia bietet eine Verarbeitungsqualität die locker auf dem Niveau von Volkswagen liegt. Die Technik der Tschechen ist Millionenfach bewährt. Das Design ist frei von Spielereien und wirkt sachlich elegant.  Mängel? Fehlanzeige. Schaut man sich die Gebrauchtwagenbörsen an, dann bleiben die Fahrzeuge von Škoda lange Zeit stabil im Wert. Dazu dieser Sinn für praktische Lösungen. Egal ob es darum geht vier Halteösen für Einkaufstaschen im Kofferraum zu platzieren, einen praktischen Mülleimer in der Beifahrertür zu verstecken, das Handy-Fach in der Mittelkonsole oder die perfekte Gestaltung des Fahrerplatzes. Der Octavia punktet in allen Disziplinen.  Das lässt ihn beinah unheimlich erscheinen – auf jeden Fall aber zu einem absoluten Test-Sieger aufsteigen! Genug Argumente?

Das gute Ergebnis spiegelt sich auch in der Bewertung des Testfahrzeuges wieder. Dieser Tscheche ist eine echte Kauf-Empfehlung! 

[button type=“bd_button btn_large“ url=“http://mein-auto-blog.de/technische-daten-skoda-octavia-combi-4×4-tdi-25139/“ target=“on“ button_color_fon=“#cc0001″ button_text_color=“#ffffff“ ]Zu den technischen Daten[/button] [button type=“bd_button btn_large“ url=“http://mein-auto-blog.de/galerie-skoda-octavia-combi-4×4-testwagen-53542/“ target=“on“ button_color_fon=“#cc0001″ button_text_color=“#ffffff“ ]Testwagen – Foto-Galerie[/button]

 

Aktuelle Suchanfragen:
Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

2 Comments

  1. Ich bin ein großer Fan von Skoda. Jetzt brauchen wir ein neues, geräumiges Auto und natürlich möchte ich zunächst schauen, was Skoda anbietet. Der Bericht hört sich schonmal sehr positiv an. Auf jeden Fall möchte ich das Auto probefahren!