Fahrbericht: Suzuki SX4 S-Cross 1.6 DDIS 4×4 Comfort+

Fahrbericht: Suzuki SX4 S-Cross 1.6 DDIS 4×4 Comfort+

Suzuki SX4 S-Cross – ein Crossover für die ganze Familie

Die Kombination eines allradtauglichen Kleinwagens mit einem großzügigem Raumangebot ließ Suzuki einen Crossover konzipieren, den der japanische Hersteller als SX4 S-Cross vorstellt. Weitere Ansprüche der Ingenieure aus Nippon waren ein für die ganze Familie nutzbares und dennoch bezahlbares Fahrzeug zu produzieren.

Das markante Crossover-Design des SX4 S-Cross strahlt sehr gut die konzeptionellen Vorzüge eines Allrounders aus. Dennoch bietet der SX4 S-Cross neben dem Design auch Komfort und nützliche Technologien. Die Preisliste des Fahrzeuges startet bei 19.490 Euro.

 

Ein Kompakter wird erwachsen

Erwachsener Crossover
Erwachsener Crossover

Wie ein Kompaktwagen wachsen und sogar das Segment wechseln kann, erzählt die Geschichte des SX4. Eben dieser SX4 startete 2006 in Deutschland als Nachfolger des Liana und des Kompakt-SUV Ignis. Nach einigen Veränderungen entstand der SX4 S-Cross als Crossover. Die Verbindung einer Limousine und eines Offroadfahrzeuges.

Im Innenraum wurden hochwertige Materialien verarbeitet. Hier verzichtete man größtenteils auf Hartplastik und so sieht der SX4 S-Cross auch innen sehr wertig an. Alle Instrumente  wie Bordcomputerdaten, Drehzahlmesser, Geschwindigkeitsanzeige sowie das Navigationsgerät liegen in einem umsichtigen Blickwinkel des Fahrers. Durch den gegenüber dem SX4 Classic um 100 mm auf jetzt 2.600 mm deutlich gewachsenen Radstand haben fünf Personen bequem Platz und das auch im Fond. Allerdings könnten die Sitzwangen etwas mehr Seitenhalt bieten. Auch lässt sich die Neigung der Sitzfläche kaum verändern.

Der Innenraum optisch vergrößert

Extrem langes Panorama-Glasschiebehubdach
Extrem langes Panorama-Glasschiebehubdach

Das innovative Panorama-Glasschiebehubdach, das in der höchsten Ausstattungslinie Comfort+ serienmäßig vorhanden ist, lässt den SX4 S-Cross nochmals größer erscheinen und bringt ein gewisses Wohlfühlgefühl. Es erstreckt sich über 1,00 m und bietet somit nicht nur Fahrer- und Beifahrer, sondern auch den Passagieren im Fond einen freien Blick. Beim Kofferraumvolumen hat Suzuki auch nicht gespart. So bieten Fahrzeuginnenraum und 430 Liter hinter der zweiten Sitzreihe Platz für die ganze Familie und ihr Gepäck.

Durchdachte Motorisierungen

Meistert mit seinen Motoren jedes Gelände

Die Motorisierungen beim SX4 S-Cross sind recht übersichtlich. So bietet Suzuki seinen Kunden außer dem von uns getesteten Diesel- Aggregat nur noch einen Benziner mit 1,6 Litern Hubraum und 120 Pferdestärken. Beide Motoren sind serienmäßig mit einem Start-Stopp-System ausgerüstet. Der Diesel Motor bringt mit seinem 1.6-Liter-Turbodiesel und 88kW (120 PS) ordentlich und ausreichende 320 Nm Drehmoment bei 1.750 U/min auf das Fahrwerk. Kombiniert mit dem neu entwickelten Allradantrieb ALLGRIP lässt das Fahrzeug keinen Wunsch offen, wenn es um die Fortbewegung auf unterschiedlichem Terrain geht. ALLGRIP  garantiert mit vier verschiedenen Fahr-Modi optimale Traktion bei unterschiedlichen Bedingungen. Dynamisches und sicheres Fahren bei Wind und Wetter sind durch die Modi „Auto“, „Snow“, „Sport“ und „Lock“  kein Problem. Der bequeme „Auto“-Modus treibt das Fahrzeug ausschließlich über die Vorderräder voran und schaltet nur bei Bedarf stufenlos die Hinterachse hinzu. Dies passiert automatisch. Der „Snow“-Modus erhöht die Traktion auf Schnee und Eis. Im „Sport“-Modus steigert die gleichmäßige Drehmomentverteilung über beide Achsen die Fahrdynamik des S-Cross. Kritische Verhältnisse werden durch den „Lock“-Modus abgefedert. Dies wird durch die starre 50:50-Verteilung des Drehmoments bewerkstelligt.

In Sachen Spritersparnis kann sich der 1.6 Liter Diesel durchaus sehen und fahren lassen. So verspricht Suzuki einen kombinierten Verbrauch von 4,2 l/100 und 110 g/km CO2-Emissionen für den Common-Rail-Vierzylinder.

Sicherheit groß geschrieben bei bezahlbare Ausstattung

Selbst im Schnee immer eine gute Figur
Selbst im Schnee immer eine gute Figur

Das Thema Sicherheit wird groß geschrieben. So bieten alle Ausstattungsvarianten sieben Airbags inklusive der Vorhang-Airbags vorn und hinten. ESP, ABS sowie ISOFIX-Kindersitzbefestigungen auf beiden äußeren Rücksitzen sind hier ein gewohnter Standard. Im Bereich Fußgängerschutz bedient sich Suzuki der neuen „Total Effective Control Technology“, die Aufprallkräfte optimal aufnimmt und verteilt.

Mit den drei Ausstattungslinien „Club“, „Comfort“ und „Comfort+“ gibt uns Suzuki ausreichend Optionen für jeden Geschmack. Bereits die Basisausstattung „Club“ umfasst eine Klimaanlage mit Pollenfilter, elektrische Fensterheber vorn und hinten, einen höhenverstellbaren Fahrer- und Beifahrersitz, ein MP3-fähiges CD-Radio mit Lenkradbedienung, USB-Anschluss sowie vier Lautsprecher. Die nächsthöhere Linie „Comfort“ wartet mit einer Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Keyless-Start und  Nebelscheinwerfern auf. Den letzten „Schliff“ ausstattunggstechnisch  bekommt der SX4 S-Cross mit dem „Comfort+“-Paket. Hier sind serienmäßig Parksensoren vorn / hinten, Ledersitze, Bi-Xenon-Scheinwerfer, Navigationsgerät mit Rückfahrkamera sowie 17-Zoll-Alufelgen an Bord. Das zweiteilige Panorama-Glasschiebehubdach mit seinem großzügigen Blick rundet dieses Paket als gelungen ab.

Die Steigerung der Ausstattungsvariaten von „Club“ auf „Comfort“ lässt sich Suzuki mit € 1.800 bezahlen. Der weitere Schritt von „Comfort“ auf „Comfort+“ schlägt hingegen mit € 3.800 zu Buche. Dies ist allerdings ein sehr gutes Preis/Leistungs-Verhältnis. Die Diesel- Aggregate sind letztendlich für einen Aufpreis von € 2.200 auch eher erschwinglich.

Fazit: Gelungener Crossover für die ganze Familie

Ein Crossover für die ganze Familie
Ein Crossover für die ganze Familie

Alles in allem trifft den SX4 S-Cross das Wort „Crossover“ sehr gut. Die Kombination zwischen komfortablem Familienfahrzeug mit großzügigem Raumangebot und hoher Fahrdynamik in allen Lagen ist geglückt. Eine praxisgerechte Variabilität ist jederzeit gegeben. So machen sowohl das Reisen mit Familie und Gepäck als auch die Nutzung für sportliche Aktivitäten mit dem SX4 S-Cross Spaß und lassen nichts vermissen. Aber auch beim Besuch im Möbel- oder Baumarkt macht das Auto eine gute Figur.

Technische Daten: Suzuki SX4 S-Cross 1.6 DDIS 4×4 Comfort+

Hersteller:  Suzuki
Typ:  SX4 S-Cross
Kasse:  Crossover
Motor:  R4
Getriebe:  6-Gang Schaltgetriebe
Antrieb:  Allradantrieb
Hubraum:  1.598 ccm
Leistung:  120 PS
Drehmoment:  320 Nm
Gewicht Fahrfertig:  1.380 kg
Von 0 von 100:  13.0 s
Höchstgeschw.:  175 km/h
Verbrauch (NEFZ):  4,4 Liter
CO2-Ausstoß (NEFZ)  114 g/km
Emmissionsklasse  EU 5
Effizienzklasse  A
cW-Wert:  –
Kommentar  –

 

Aktuelle Suchanfragen:
Previous ArticleNext Article
Stefan Beckmann
Als Quereinsteiger kam ich in die Szene der Mobilität und bin nun seit nunmehr 16 Jahren total infiziert, was das bewerten von Autos und alles was von einem Motor angetrieben wird. Im Laufe diesen Jahres habe ich nun die Möglichkeit bekommen, dies neutral und nicht für einen Hersteller zu tun. Was soll ich sagen ? „Ein tolles Gefühl!“

1 Comment

  1. Ich wünsche Dir ein fröhliches und gesundes Neujahr mit vielen erflüllten Wünschen.
    Super Blog. Mach weiter so.

    Gruß
    Autoankauf Herne