Der Clubman von FIAT

Alte Styling-Elemente am Auto wiederbeleben oder gleich ganze Auto im „Restro-Style“ zum Leben erwecken, das ist noch immer angesagt. Erfolgreich hat das Mini getan – bzw. der Hersteller mit der Marke Mini. Weniger erfolgreich war Chysler mit dem PT Cruiser. Auch erfolgreich eine alte „Legende“ wiederbelebt hat FIAT. Der Fiat 500 kann zwar heute nicht mehr in einem Schuppen für Schubkarren parken, aber die Designsprache des Alten Modells wurde zusammen mit dem „alten Namen“ erfolgreich mit neuem Leben gefüllt.

Genf 2012: Fiat streckt den 500

Und wie man das beim Mini vorgemacht, so macht man das bei FIAT nun auch: Aus einem ehemals kleinem Auto wird ein Kombi gestrickt und im Falle des neuen Mini Fiat 500L sieht dieses Remake wirklich aus, als wären die Kopier-Experten aus China am Werke gewesen.  Von vorne noch klar als Fiat 500 zu erkennen, ist in der Seitenansicht und von hinten die Verwechslung mit dem Mini Clubman leicht möglich.

Die Kombi-Version des Mini Fiat 500L wird von den bekannten Benzinern mit 1.4l oder dem TwinAir Motor befeuert. Selbstzündend findet die 1.3l Multijet Diesel-Variante Platz unter kleinen Haube. Mit 4,14m ist der Mini-Fiat 500L schon gar kein „Kleiner“ mehr.

Auf dem Markt erhältlich sein, soll der „lange“ Fiat 500 im letzten Quartal 2012.

Wir sind gespannt ob der Mini-Fiat 500 L in Natura ein wenig mehr eigene Aura verstrahlt, als auf den Bildern.

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger