News: Neues Extra von Kia – Der Ceed wird zum Charger

News: Neues Extra von Kia – Der Ceed wird zum Charger

Als eines der ersten Serienautos erhält der überarbeitete Kia Ceed eine fest eingebaute induktive Ladestation für Mobiltelefone. Dreitürer, Fünftürer und Kombi der Kompakt-Baureihe kommen Ende September auf den Markt, dann wird optional für sämtliche Varianten und Ausführungen ein induktives Ladesystem für 90 Euro angeboten.

Das kabellose Ladegerät ist fest im Fahrzeug integriert. Sobald das Telefon in der Ablage in der Mittelkonsole liegt, wird es automatisch mit Strom betankt. Aufgeladen werden können alle Mobiltelefone, die dem sogenannten Qi-Standard entsprechen. Dieser 2010 eingeführte Industriestandard ist heute die am weitesten verbreitete Methode zur drahtlosen Energieübertragung. Bereits mit dem Qi-Standard für drahtloses Akku-Laden gerüstet sind diverse Modelle von unter anderem Samsung, Apple, Nokia, LG, Asus, HTC, Blackberry und Google. Bei älteren Modellen lässt sich der erforderliche Qi-Ladeempfänger meist nachrüsten.

Schon 2012 brachte Dodge mit dem Dart ein Serienmodell auf den Markt, die eine kabellose Ladestation für das Handy enthielt. In Deutschland ist unter anderem der neue Jeep Cherokee mit dieser Technik ausgerüstet. Drahtlose Ladetechnik wird sich jedoch nicht nur immer weiter in Fahrzeugen etablieren. Bereits jetzt gab das schwedische Möbelhaus Ikea bekannt, das einige neue Möbel mit integrierter Qi-Ladefunktion bestückt werden sollen. So kann man das Smartphone künftig auf den Nachttisch legen um es kabellos mit Strom zu betanken.

Autor: