Audi Q5, BMW X6 und Tesla Model X als Cabrio — So würden die SUV ohne Dach aussehen

Audi Q5, BMW X6 und Tesla Model X als Cabrio — So würden die SUV ohne Dach aussehen

Wer gedacht hat SUV-Coupés seien bereits eine Fahrzeuggattung, die niemand braucht, der wird sich über die Cabrio-Varianten sicher noch mehr freuen. Wir haben Q5, X6, Model X und Co. als Open-Air-Modelle. Sie müssen jetzt stark sein.

Der Romantiker pflegt ja zu sagen, dass jedes Töpfchen sein Deckelchen findet. Jeder Lehrer seinen Volvo, jeder Audi-Fahrer die linke Spur, oder jeder BMW seinen M-Aufkleber – jedenfalls wenn wir jetzt mal Klischées bemühen wollen. Tragisch wird es in der Branche erst, wenn so ein Töpfchen sein Deckelchen verliert. Der Nissan Murano ist als Cabriolet beispielsweise eines der bedauernswertesten Stücke Blech in der gesamten Automobilgeschichte. Man füge hier gar noch den PT-Cruiser mit Stoffverdeck an und auch der Range Rover Evoque weiß oben ohne zu polarisieren.

Nun legen wir ja gerne den Finger in die Wunde, gehen die Extrameile und pieken dort wo es weh tut – jedenfalls wenn wir jetzt mal ein paar Floskeln bemühen wollen. Deshalb haben wir uns überlegt, wie aktuell beliebte SUV-Modelle wohl ohne Dach aussehen dürften. Das Ergebnis ist … im besten Fall kontrovers zu diskutieren in der Realität am Ende aber bitte unbedingt zu vermeiden. Glücklicherweise handelt es sich lediglich um Retuschen und keine echten Studien der Hersteller. Denn so mancher gestandene Autofan würde vermutlich in die Ohnmacht sinken, wenn ihm ein BWM X6 Cabrio mal die Vorfahrt nehmen sollte. SUV, Coupé und Cabrio in einem? Das ist nun wirklich des Guten zu viel.

Audi Q5 Cabrio oder A3?

Doch der X6 ist nicht das einzige SUV-Cabrio, dass Sie nach diesem Artikel in Ihren Träumen heimsuchen wird. Nein, wo der herkommt, da gibt es noch mehr. Die bayerischen Landsmänner von Audi kommen ebenfalls nicht ungeschoren davon. Auf der Speisekarte: Q5 an Meeresspiegel mit filetiertem Dach. Wobei dem Audi hier die schwierige Unterscheidbarkeit der eigenen Modelle ganz gut in die Karten spielt, denn bei einem lediglich flüchtigen Blick könnte es sich auch um ein A3 Cabrio handeln, das am Strand in der Sonne badet. Der GLC von Mercedes wirkt, wird er seines Daches beraubt, ebenfalls recht gewöhnlich. Wobei die Trittbretter an der Flanke das SUV verraten.

Tatsächlich ist es aber auch möglich, fast völlig inkognito unterwegs zu sein: Der Alfa Romeo Stelvio verliert als Cabrio-Version in der Seitenansicht jeglichen Wiedererkennungswert. Die Käppchen auf der Felgenmitte verbleiben als einziger Hinweis auf den italienischen Hersteller. Bleibt schließlich noch das Model X von Tesla. Da es sich bei dem amerikanischen Hersteller derzeit noch um einen recht neuen Mitspieler handelt, könnte man sich den Elektro-SUV tatsächlich als Cabrio vorstellen. Einfach weil sich das Design noch nicht so stark in den Köpfen festgesetzt hat – zumindest auf deutschen Straßen. Außerdem leisten ihm seine fließenden Formen hier Schützenhilfe.

Wie immer sind Design-Einschätzungen ein sehr subjektiver Zeitvertreib. Deshalb dürfen Sie sich die Retuschen in unserer Bildergalerie gerne selbst anschauen, um sich ein Urteil zu bilden.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/suv-modelle-audi-tesla-bmw-alfa-mercedes-cabrio-retusche-12414324.html