Ausblick auf die C-Klasse All-Terrain (2018)

Nach der SUV-Welle ist vor der SUV-Welle. Und da der Begriff SUV schon immer für dutzende mögliche Formen der automobilen Fortbewegung stand, wird man auch in der Zukunft kein Ende in diesem Segment sehen. Bei Mercedes ist die Variante der Soft-SUV, also dem verbinden eines klassischen Segments mit den Elementen der SUVs , noch wenig ausgeprägt. Dabei hat zum Beispiel Audi gezeigt, wie erfolgreich die dort getaufte Allroad-Variante neben den “klassischen SUVs” bestehen kann. Erfunden hat dieses Segment im übrigen der japanische Hersteller SUBARU.

Ausblick: C-Klasse All Terrain

Matsch more fun?

Unser Grafiker hat die Design-Elemente der Mercedes E-Klasse All-Terrain Version genommen und auf das C-Klasse T-Modell übertragen. Da auch die C-Klasse über das Luftfahrwerk der Stuttgarter verfügt, wäre eine Offroad-Variante ähnlich des bekannte All-Terrain möglich. Die derbe Optik der SUV-Modelle wird auch für die C-Klasse übernommen.

Dazu kombiniert, die bekannten Diesel, vom C200d bis hoch zum Turbo-Benziner C400 mit 333 PS. Das ein solches Modell kommt – es dürfte so klar wie das Amen in der Kirche sein.

Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell (S 205) 2018 All Terrain C250